Banner
Nikolaus und Knecht Ruprecht in der Nikolausbahn. Foto: WVV
Nikolaus und Knecht Ruprecht in der Nikolausbahn. Foto: WVV

Die beliebte Nikolausbahn fährt dieses Jahr wieder

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause kann die Nikolausbahn der Würzburger Straßenbahn GmbH (WSB) in diesem Jahr zum ersten Adventswochenende endlich wieder durch die Würzburger Innenstadt fahren! Der Heilige Nikolaus und sein Begleiter Knecht Ruprecht stehen schon in den Startlöchern, um an den Adventswochenenden und am Heiligabend im umgestalteten „Schoppenexpress“ nicht nur Kinderaugen zum Strahlen zu bringen.

Vom „Schoppenexpress“ zur Nikolausbahn

Jedes Jahr in der Woche vor dem ersten Advent wird die historische Straßenbahn, die außerhalb der Adventszeit als „Schoppenexpress“ im Einsatz ist und als Partywagen für private Feiern gebucht werden kann, zur Nikolausbahn umgebaut. Im weihnachtlichen Gewand pendelt sie dann an den Adventswochenenden und am Heiligabend auf der Strecke der Linie 1 zwischen Sanderau und Hauptbahnhof.

An Adventswochenenden und Heiligabend unterwegs

An den Adventssamstagen ist die Bahn von 09:22 Uhr bis 13:03 Uhr und von 14:02 Uhr bis 17:43 Uhr, an den Sonntagen von 13:02 Uhr bis 18 Uhr unterwegs. Wer mitfahren möchte, braucht einen Sonderfahrschein. Erwachsene zahlen 2 Euro, Kinder 1 Euro. Beide Fahrscheine sind ohne Umsteigeberechtigung. Die Fahrscheine gibt es direkt beim Nikolaus im Wagen.

Informationen zu den Abfahrtszeiten der Nikolausbahn gibt es über das Fahrgastinformationssystem und den Nikolaus-Fahrplan an den Straßenbahnhaltestellen sowie unter www.wvv.de/nikolaus. Dort gibt es auch einige Überraschungen für große und kleine Fans der Nikolausbahn.

Rectangle
topmobile2
Banner 2 Topmobile