Banner
"Catch me if you can 2" spielt unter anderem an der Festung in Würzburg.
Foto: Simon Büdel (Cine Thrill)
"Catch me if you can 2" spielt unter anderem an der Festung in Würzburg. Foto: Simon Büdel (Cine Thrill)

„Catch me if you can 2“ in Würzburg gedreht

Leonardo di Caprio-Fans haben natürlich sofort die Überschrift geklickt! Und ja, die Headline entspricht absolut der Wahrheit. Was sie aber nicht enthüllt: Dieser in der Überschrift erwähnte Film spielt ohne Hollywoodstar und Frauenheld Leo. „Catch me if you can 2“ ist – in Anlehnung an den Kino-Welterfolg – der Titel eines sehr viel regionaleren Streifens, der den Radsportler Luis Freitag aus dem Spessart in Aktion zeigt.

Verfolgungsfahrt führt unter anderem durch Würzburg

Der Frammersbacher und die Produktionsfirma Cine Thrill drehten die bildgewaltige und actiongeladene Verfolgungsfahrt in Marktheidenfeld und in Würzburg. „Catch me if you can 2“ ist die Fortführung des ersten Teils und hakt auch genau dort ein, wo der erste Teil geendet hatte.

Luis Freitag aus Frammersbach zeigt spektakuläre Fahrradtricks. Foto: Simon Büdel (Cine Thrill)

Balanceakt auf der Festungsmauer in Würzburg

Luis Freitag liegt zunächst in einem Waldstück, wird zusammengeschlagen und auf der Ladefläche eines Pick-Ups entführt. Er kann fliehen, springt vom Fahrzeug über das Geländer einer Brücke in Marktheidenfeld in den Main und schlägt sich danach durch die Region. Über fünf Minuten können Zuschauerinnen und Zuschauer der spektakulären Flucht folgen, und ihn unter anderem dabei beobachten, wie er mit seinem Fahrrad auf den Mauern der Festung in Würzburg balanciert.

Rectangle
topmobile2

Zur Frage, warum er sich vor der Kamera eigentlich jagen lässt, antwortet Luis Freitag: „Da mein Kameramann Simon und ich aus demselben Dorf kommen, haben wir uns, zumindest vom Sehen, gekannt. Als ich dann mit dem Mountainbiken angefangen habe, fand Simon es ziemlich cool, was ich mit dem Fahrrad gemacht habe. Dann haben wir uns vor etwa drei Jahren getroffen und unser erstes kleines Video gedreht. Der Name des Videos ist ‚Endurovibes‘. Vor zwei Jahren haben wir ‚Daily Dose Of Biking‘ gedreht und das Feedback, dass wir auf das Video bekommen hatten, war richtig gut, sodass wir bis heute weiter an unseren Leistungen und Filmen arbeiten.“ Daraus wurde die Idee, „Catch me if you can“ in einer etwas anderen Art zu drehen – hier ist das Ergebnis.

Banner 2 Topmobile