Banner
Schustergasse in Würzburg. Foto: Pascal Höfig
Die Schustergasse in Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Diese Läden haben 2022 in Würzburg eröffnet

Trotz noch immer schwieriger Zeiten für Einzelhandel und Gastronomie, wagen Unternehmer auch 2022 den Schritt, einen Laden in Würzburg zu eröffnen. Einen Überblick, welche Läden das sind, gibt unser Artikel – Chronologie der Eröffnungen am Ende (wird ständig aktualisiert).

Diese Läden sind 2022 in Würzburg verschwunden: Schließungen 2022

Was 2022 neu eröffnet hat

Woodstock Drogerie

Würzburg, genauer gesagt Grombühl, bekommt im Oktober eine neue Drogerie – und zwar eine ganz besondere! Auf 300 Quadratmetern soll es künftig im von Studierenden beliebten Stadtteil Bionade, Windeln, Kosmetik, Schreibwaren und viel mehr geben. Außerdem wird es im Laden eine Ecke geben, in die sich Kundinnen und Kunden zurückziehen und im kostenfreien WLAN surfen können, so berichtet die Main-Post. Inhaber wird Angelo D’Isernia sein, der bisher stellvertretender Filialleiter im Grombühler Kupsch-Markt war. Auch die Einrichtung wird in der Woodstock Drogerie alles andere als gewöhnlich sein. So sollen alte Weinkisten als Regale herhalten, eine alte Werkbank als Kassentresen.

Die Drogerie bietet viele vegane und tierversuchsfreie Produkte an. Foto: Screenshot Instagram (@woodstock_drogerie)

Die Drogerie bietet viele vegane und tierversuchsfreie Produkte an. Foto: Screenshot Instagram (@woodstock_drogerie)

Brauhaus

Von vielen schmerzlich vermisst, eröffnet die Kult-Kneipe Brauhaus ab dem 19. September endlich wieder. Die Kneipe im Keller des ehemaligen Gasthauses Goldene Gans in der Burkarder Straße wurde 2016 geschlossen. Doch jetzt geht es in eine neue Ära, die auch Altbekanntes verspricht. Nach Renovierung und Umbau soll es wieder die beliebten Studi-Montage geben und auch die Kieznächte im Fasching werden wieder belebt. Außerdem warten auf die Gäste leckere Snacks und gute Getränke.

Rectangle
topmobile2
Julius Thyssen ist der neue Chef im Brauhaus 2.0 in Würzburg. Foto: Patty Varasano

Julius Thyssen ist der neue Chef im Brauhaus 2.0 in Würzburg. Foto: Patty Varasano

Asia Palast (ehemals Kaiser Palast)

Nicht komplett neu in Würzburg, aber dennoch eine Neueröffnung: Aus dem ehemaligen Kaiser Palast in der Hertzstraße wird ab 9. September der Asia Palast. Unter neuer Führung bleibt das Konzept mit leichten Änderungen erhalten. Die neue Betreiberin Xiuhua Wei, eine gebürtige Chinesin, übernimmt das Restaurant. Man möchte weiterhin das bekannte Buffet anbieten, das sich aus abgewandelter chinesischer Küche mit Einflüssen aus anderen asiatischen Ländern zusammensetze.

Statt des Worts "Kaiser" prangt nun der Schriftzug "Asia" vom Restaurant in der Hertzstraße. Foto: Xiuhau Wei / Varol K.

Statt des Worts „Kaiser“ prangt nun der Schriftzug „Asia“ vom Restaurant in der Hertzstraße. Foto: Xiuhau Wei / Varol K.

Elviras Bauernladen

Am Ulmer Hof, Ecke Innerer Graben eröffnet Katja Dallmann am 8. September Elviras Bauernladen. Die Ladenbetreiberin stammt aus einem landwirtschaftlichen Betrieb in Aschfeld, wo sie bereits einen Laden führt. Im Bauernladen soll es nur Produkte aus der Region geben, insbesondere wird sich auf hausgemachte Fleisch- und Wurstwaren spezialisiert, so die Main-Post. Katja Dallmann geht es vor allem um artgerechte Haltung, Nachhaltigkeit, Regionalität und Qualität ei der Auswahl ihrer Produkte. Zusätzlich wird es die Option eines Lieferservices geben.

Fotis Greek Kitchen

Im letzten Jahr noch Indisch, gibt es jetzt seit August griechische Küche in der Katharinengasse. Im ehemaligen Namaste, das noch im letzten Jahr Teilnehmer der Kabel 1 – Show „Mein Lokal, Dein Lokal“ war, zieht „Fotos Greek Kitchen“ ein. Hier soll es laut Berichten der Main-Post authentische griechische Küche geben, zum Beispiel selbstgemachtes Gyros. Außerdem könne man sich das griechische Streetfood dann direkt an der großen Theke bestellen oder vor Ort genießen.

Coming soon: Fotis Greek Kitchen in der Katharinengasse. Foto: Jessica Weiß

Coming soon: Fotis Greek Kitchen in der Katharinengasse. Foto: Jessica Weiß

Hair Beautique by Jennifer Martha

Das Hobby zum Beruf gemacht hat Friseurmeisterin Jennifer Martha. Am 1. August hat sie in der Schiestlstraße in Grombühl ihren eigenen Salon eröffnet. In der Hair Beautique wird künftig geschnitten, gefärbt und geföhnt was das Zeug hält. Geöffnet ist immer von Dienstag bis Samstag und es sind sowohl Frauen als auch Männer herzlich willkommen. An der selben Adresse befindet sich übrigens auch „Penny’s Tattoo“ – wer also nach dem neuen Schnitt noch Lust auf ein Tattoo hat…

Coming soon: MaPasta

Ab Sommer 2022, vermutlich im August, wird in der Blasiusgasse 11 der Pasta- Imbiss MaPasta eröffnen. Aktuell wird noch fleißig umgebaut. Das Konzept orientiert sich an einem bewährten Konzept aus Frankfurt, aber es handelt sich um kein Franchise Konzept. Es wird hausgemachte Pasta vor Ort hergestellt werden. Dazu soll die Pasta mit dementsprechenden klassischen Soßen wie Bolognese-Tomatensoße veredelt werden. Aber auch Pasta „Fitness“ oder Trüffelpesto finden Platz auf der Speisekarte. Die Pasta ist zudem ohne Ei, nur mit Gries.

Rectangle2
topmobile3
MaPasta zieht in die Blasiusgasse 11. Foto: Marius Heck

MaPasta zieht in die Blasiusgasse 11. Foto: Marius Heck

Dondi

Fastfood aber zeitgemäß – das soll es bei Dondi geben. Am 25. Juli wurde in den ehemaligen Räumlichkeiten von Volvox in der Sterngasse 7 von zwei jungen Gastronomen ein besonderer Imbiss eröffnet. Im Dondi kann man sowohl vor Ort essen, als auch die belegten Brote mitnehmen. Es wird Sandwiches mit vegetarischem und veganen Belag geben, wenn Fleisch dabei ist, dann nur qualitativ hochwertiges aus der Region, so die Main-Post.

3Bros

In der Spiegelstraße gibt es seit Mitte Juli ein ganz besonderes Café: 3Bros verkauft die aus Ungarn und Rumänien stammende Spezialität Baumstriezel, oder auch chimney cake genannt – das ist bisher einmalig in Würzburg. Das süße Gebäck gibt es mit Softeis und verschiedenen Toppings, so berichtet die Main-Post. Es sollen aber auch herzhafte Varianten dazukommen. Die Inhaber Mergim und Mentor Bajrami, Zwillinge, und ihr jüngerer Bruder Arjanet, stammen aus Ungarn und bringen bereits Gastroerfahrung mit.

Café koer

Ganz neu ist die Location in der Sanderstraße nicht, jedoch sind Betreiber und Name ein anderer. Ab Juni wird aus dem kleinen Martinellis CaffèWelt das Café koer. Der bisherige Betreiber Michael Martinelli ist kein Unbekannter in der Gastroszene. 2008 wurde seine „Caffè-Bar“ in der Schustergasse eröffnet, 2019 sind sie dann in die Räumlichkeiten von Hofjuwelier Guttenhöfer in die Domstraße gezogen. Und Martinellis kleines Café in der Semmelstraße wird nun in gute Hände übergeben. Laut Main-Post wurde von Betreiber Micha Mohr viel in den Umbau und die Neugestaltung investiert. Täglich soll es dort Frühstück geben, selbstgemachten Kuchen und kleine Snacks aus regionalen Produkten. Besonderer Fokus werde jedoch nach wie vor auf Kaffeespezialitäten gelegt, heißt es.

Café Eden

Zuerst Tanzstudio, jetzt Café: In der Sanderstraße 2A ist seit Ende Mai ein neuer Ort zum Kaffeetrinken zu finden. Zwischen vielen Pflanzen, Orchideen, Blumentapete und grünen Wänden kann man ab sofort leckeres Frückstück bestellen oder einfach eine Tasse Kaffee genossen werden. Laut Main-Post sind die Betreiber auch keine Unbekannten in der Gastroszene. Phuong Nguyen und ihr Mann Kevan betreiben bereits das Ebisou in der Augustinerstraße, die Freunde Thai Nguyen und Tran Van das Café Flawless im Inneren Graben.

Bullmanns Backshop und Café Lounge

Nicht nur Gardinen, Teppiche und Co. für die Innenraumgestaltung – nein, seit dem 23. Mai gibt es bei Bullmanns Raumdesign in der Domerschulstraße auch Kaffeespezialitäten und allerhand Leckereien. In den Räumlichkeiten, in denen ehemals Yogandi zuhause war, werden jetzt Gebäck, Brot und verschiedene Kaffeevariationen verkauft.

Café Senza Limiti-Grenzenlos

Zuerst nur ein PopUp-Store, doch jetzt fester Bestandteil der Würzburger Café-Landschaft: Das Café Senza Limiti-Grenzenlos hat seit Mitte Mai seine Heimat in der Augustinerstraße gefunden. Das Ziel von Betreiber Steven Henze ist klar: er möchte die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben fördern. Deswegen plante er mehrere  Jahre im Stillen, ein inklusives Café mitten in der Würzburger Innenstadt zu eröffnen. In diesem werden Menschen mit Behinderungen und ohne gemeinsam arbeiten. Um diesen Traum verwirklichen zu können, rief er 2020 eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben.

Das Café Senza Limiti in der Augustinerstraße. Foto: Würzburg erleben

Das Café Senza Limiti in der Augustinerstraße. Foto: Würzburg erleben

Bar Heinrich

Nach einem halben Jahr Schließung kehrt wieder Lebe ein: Aus der Sternbar am Sternplatz wird Heinrich! Für den 6. Mai ist die Eröffnung der neuen Bar in der Innenstadt angekündigt. Künftig wird es im Heinrich 80 verschiedene Gins und Cocktails geben, so die Main-Post. Zudem ist in der neu gestalteten Location eine Vinothek zu finden. Aber auch Biertrinker kommen auf ihre Kosten.

Die Bar Heinrich am Sternplatz. Foto: Würzburg erleben

Die Bar Heinrich am Sternplatz. Foto: Würzburg erleben

Hennes 

Vor allem in den Sommermonaten ein beliebter Treffpunkt: der Container am Felix-Freudenberger-Platz. Das Vue wird auch in die Saison 2022 starten – doch dann mit neuen Besitzern und neuem Namen. Nachfolger wird u.a. Patrick „Packi“ Hansel, der ehemalige Chef des Dornheims. Am Container prangt zudem jetzt der Name „Hennes“. Es geht ab Mai also weiter mit Kaffee, kühlen Getränken und einer der schönsten Aussichten in Würzburg.

Hennes am Felix-Freudenberger-Platz. Foto: Würzburg erleben

Hennes am Felix-Freudenberger-Platz. Foto: Würzburg erleben

Eisbar Hier & Jetzt

Mit Eis geht es auch in der Blasiusgasse im ehemaligen Eilles weiter! Die Eisbar Hier & Jetzt wird ab 29. April einziehen und leckeres selbstgemachtes Eis, teilweise vegan, anbieten. Im letzten Jahr wurde noch nach neuen Räumlichkeiten in der Stadt gesucht, jetzt ist man offenbar fündig geworden.

Die Eisbar Hier & Jetzt zieht in die Blasiusgasse. Foto: Jessica Weiß

Die Eisbar Hier & Jetzt zieht in die Blasiusgasse. Foto: Jessica Weiß

Club „Alter Ego“

Wer bald wieder am Oskar-Laredo-Platz in Würzburg feiern geht, wird das wohl im „Alter Ego“ tun. So wird der neue Club in den Räumlichkeiten der ehemaligen MS Zufriedenheit heißen. Die Partypeople dürfen sich auf ein völlig neues Lichtkonzept freuen, zudem wird es auch ein studentisches Feierangebot geben. Zusätzlich wird es eine Kooperation mit den Clubs „MannyGreen“ und „Club Katze“ geben. Die erste Party fand am 8. April statt, die offizielle Eröffnung steht am 16. April an.

Auch der Barbereich wurde im Kulturspeicher verändert. Foto: Jessica Fleischmann

Unicafé 

Mit dem Unicafé stirbt eine gastronomische Institution in Würzburg. Seit 40 Jahren werden dort nicht nur Studierende bewirtet, das Café ist vielmehr beliebter Treffpunkt für viele Würzburger (gewesen). Ab Ende Februar 2022 gibt es das Unicafé nicht mehr. Doch statt einer Schließung steht ein Neuanfang bevor: Nachfolgerin wird Eva Moser, Inhaberin des Café Neubau. Weitergehen wird es im ehemaligen Unicafé demnach schon am 8. April.

Café Neubau-Chefin Eva Moser wird Paul Seitz ablösen. Foto: Thomas Obermeier

Café Neubau-Chefin Eva Moser wird Paul Seitz ablösen. Foto: Thomas Obermeier

Eisdiele „buonissimo“ & Restaurant „Carbonara“

Neben dem ehemaligen Landesgartenschaugelände wird man nach der Schließung der Eisdiele „Da Claudio“ nicht auskommen müssen, denn auch die Nachfolge bietet leckeres Eis an. Ab spätestens Anfang April ist hier nämlich die Eismanufaktur „buonissimo“ zu finden. Mit in die Räumlichkeiten zieht außerdem das Restaurant „Carbonara“.

Tiger Room

Komplett umgebaut, neues Konzept, neue Karte: Das Restaurant Tiger Room am Golfplatz in Würzburg hat am 13. März seine Türen geöffnet. Pächter ist kein Unbekannter in der Gastroszene. Das Team rund um Eventgastronom Markus Grein verwöhnt die Gäste ab sofort im schicken Restaurant oder im Wintergarten mit exklusiven Gerichten und Cocktails.

Das neue Restaurant Tiger Room am Golfplatz Würzburg. Foto: Markus Grein Catering GmbH

Das neue Restaurant Tiger Room am Golfplatz Würzburg. Foto: Markus Grein Catering GmbH

Waldschänke Dornheim – Biergarten und Club – Pächterwechsel

Angepasstes Programm im Biergarten, aber im Kern bleibt das Dornheim auf der Talavera bestehen, wie es nun seit vielen Jahren bekannt und beliebt ist. Der langjährige Inhaber Patrick „Packi“ Hansel hört auf. Er und ein Großteil seines Teams verlassen zwar das Dornheim, doch Geschäftspartner Alexander Schmelz erklärt, dass eine Nachfolge in der Geschäftsführung schon geklärt sei und man so in die neue Saison ab März startet.

Muck – Pächterwechsel

Frischer Wind in der Studentenkneipe Muck in der Sanderstraße: Eine wahre Würzburger Institution, die Studenten nicht nur aufgrund der fairen Preise auf der Wochenkarte anzog, geht in eine neue Ära. Nach rund 20 Jahren hat Barbara Latzel, Betreiberin des Muck, ihren Pachtvertrag nicht verlängert. Ab März wird die Kneipe von der Distelhäuser Brauerei übernommen – ein Betreiber werden die „Wohnzimmer-Jungs“. Nach Umbaus soll eine „stylische Studentenbar“ entstehen.

Café Tohmaz

In der Passage am Spitäle im Mainviertel ist seit 01. März ein neues Café zu finden. Im Café Tohmaz werden sowohl deutsche als auch libanesische Köstlichkeiten angeboten. Ob nun verschiedene Kaffeevariationen, Frühstück, herzhafte Snacks oder Süßspeisen – hier erlebt der Gast die perfekte Kombi aus zwei Kulturen.

Rot Weiß Rosé

Streng genommen: Der Weinladen „Rot Weiß Rosé“ existierte bereits in Würzburg, allerdings bisher im Bürgerbräu in der Zellerau. Neu ist der Laden nun in der Sanderau in der Randersackerer Straße 51, dort ist seit 16. Februar die neue Adresse des Weinfachhandels. Weiterhin gibt es hier Spitzenweine aus Franken und Deutschland, Champagner und andere Weinraritäten. Auch Weinverkostungen und Weinproben werden angeboten.

Plou i fa sol

Lange stand es leer, das benachbarte Gebäude des Lokals „Ufer“ in der Büttnerstraße 70. Ab Februar kehrt wieder Leben in die – mittlerweile taubengraue – Bude: In den Räumlichkeiten ist jetzt ein Restaurant mit Tapas Angebot zu finden. Das „Plou i fa sol“ bietet 35 Plätze auf zwei Etagen. Betrieben wird es von zwei bekannten Gesichtern der Würzburger Gastronomie: Henry Grätz und Rolf Gringel sind bereits Betreiber von „La Piazzetta“ in der Büttnerstraße. Grätz betreibe nach Informationen der Main-Post außerdem noch die „Osteria Trio“ in der Spitalgasse.

"Plou i fa sol" heißt ein neues Restaurant in Würzburg, das sich vor allem auf verschiedene Tapas spezialisieren möchte. Foto: Thomas Obermeier

„Plou i fa sol“ heißt ein neues Restaurant in Würzburg, das sich vor allem auf verschiedene Tapas spezialisieren möchte. Foto: Thomas Obermeier

Lili’s Mode

In die Räumlichkeiten in der Plattnerstraße, in denen bis letztes Jahr noch die Eisbar Hier & Jetzt zu Hause war, ist Anfang des Jahres eine Modeboutique eingezogen. Bei Lili’s Mode findet frau alles was das Herz begehrt, ob Accessoires oder modische Kleidung.

Neueröffnung: Lili's Mode in der Plattnerstraße. Foto: Jessica Weiß

Neueröffnung: Lili’s Mode in der Plattnerstraße. Foto: Jessica Weiß

Eröffnungen 2022 – Chronologie

  • Anfang 2022: Lili’s Mode (Plattnerstraße 10)
  • Februar 2022: Plou i fa sol (Büttnerstraße 70)
  • 16. Februar 2022: Rot Weiß Rosé – neuer Standort (Randersackerer Straße 51)
  • 01. März 2022: Café Tohmaz (Zeller Straße 3)
  • Anfang März: Waldschänke Dornheim Club und Biergarten – neuer Pächter (Talaveraplatz)
  • Anfang März: Muck – neuer Pächter (Sanderstraße 29)
  • 13. März 2022: Tiger Room (Am Golfplatz 2)
  • Mitte März: Jules – neuer Pächter (Juliuspromenade 50)
  • Anfang April: Unicafé unter neuer Führung
  • Anfang April: buonissimo und Restaurant Carbonara (Rottendorfer Straße 69)
  • Mitte April: Alter Ego (ehemals MS Zufriedenheit) (Oskar-Laredo-Platz)
  • 29. April 2022: Eisbar Hier & Jetzt – neuer Standort (Blasiusgasse 5)
  • Anfang Mai: Hennes (ehemals Café Vue) – neue Besitzer (Felix-Freudenberger-Platz)
  • 06. Mai: Heinrich (Domstraße 20)
  • 23. Mai 2022: Bullmanns Backshop und Café Lounge (Domerschulstraße 9)
  • Mitte Mai: Café Senza Limiti-Grenzenlos (Augustinerstraße 6)
  • Ende Mai: Café Eden (Sanderstraße 2A
  • 01. Juni: Café kœr (ehemals Martinellis CaffèWelt) (Semmelstraße 19)
  • Mitte Juli: 3Bros (Soiegelstraße 12)
  • 25. Juli: Dondi (Sterngasse 7)
  • 01. August: Hair Beautique by Jennifer Martha (Schiestlstraße 5)
  • August: Fotis Greek Kitchen (Katharinengasse 3)
  • 08. September: Elviras Bauernladen (Innerer Graben 8)
  • 19. September: Brauhaus (Burkarderstraße 2-4)
  • Coming soon, vermutlich August: MaPasta (Sommer 2022) (Blasiusgasse 11)
  • Coming soon (Oktober): Woodstock Drogerie (Brücknerstraße 2)
  • Coming soon (26. November): dm-Drogerie (Juliuspromenade 68)

Eröffnungen 2021 in Würzburg

Laden vergessen?

Wir haben eine Neueröffnung vergessen? Dann einfach eine Mail mit allen Infos an redaktion@wuerzburgerleben.de.

Banner 2 Topmobile