Banner
Personensuche am Main in der Zellerau. Foto: Integrierte Leitstelle
Personensuche am Main in der Zellerau. Foto: Integrierte Leitstelle

Großaufgebot am Main: Person konnte nur noch tot geborgen werden

Am Donnerstagvormittag wurde um 11.03 Uhr ein Großaufgebot der Würzburger Rettungskräfte an den Main im Stadtteil Zellerau alarmiert, nachdem dort eine Person als vermisst gemeldet wurde. Umgehend suchten mehrere Taucher und Taucherinnen der Berufsfeuerwehr sowie der Wasserwacht Würzburg den Grund des Mains im Nahbereich ab. Parallel wurde der Uferbereich von Land und mit mehreren Booten vom Wasser aus abgesucht. Ein Hubschrauber der Polizei war ebenfalls an der Suche beteiligt.

Vermisste Person nur noch tot geborgen

Im Rahmen der Suchmaßnahmen wurde von einer ehrenamtlichen Taucherin der Wasserwacht die Person unter Wasser gefunden. Für die Person kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die Notärztin konnte nur noch den Tod feststellen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen.

Großaufgebot an Rettungskräften

Neben dem Wasserrettungszug der Berufsfeuerwehr, der Polizei und dem Rettungsdienst waren die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der DLRG, der Wasserwacht sowie der Freiwilligen Feuerwehr Würzburg im Einsatz. Nach ungefähr zwei Stunden war der Einsatz für die Rettungskräfte beendet.

Großaufgebot an Rettungskräften am Mainufer. Foto: Integrierte Leitstelle Würzburg

Großaufgebot an Rettungskräften am Mainufer. Foto: Integrierte Leitstelle Würzburg

Rectangle
topmobile2

Artikel beruht auf einer Pressemeldung der Integrierten Leitstelle Würzburg.

Banner 2 Topmobile