Banner
Symbolfoto Polizei. Foto: Pascal Höfig
Symbolfoto Polizei. Foto: Pascal Höfig

Alkoholisiert am Steuer – Fahrzeugführerin entfernt sich von der Unfallstelle

Bereits am Freitag, gegen 22:00 Uhr, konnte in Marktbreit ein Zeuge erkennen wie eine Fahrzeugführerin nach einem Unfallgeschehen ihren Pkw verließ und sich torkelnd von der Unfallstelle entfernte. Zuvor hatte sie den Warnblinker ihres Fahrzeuges eingeschaltet und den Pkw verschlossen. Die Dame befuhr die Bahnhofstraße in Marktbreit und kollidierte mit einem ordnungsgemäß abgestellten Fahrzeug. Durch das laute Anstoßgeräusch wurde ein unbeteiligter Zeuge auf die Situation aufmerksam.

Zeugenaussage führte zur Unfallverursacherin

Dank dessen sehr Beschreibung der Fahrzeugführerin konnten die Polizeibeamten der Polizeiinspektion Kitzingen die vermeintliche Fahrzeugführerin schnell ausfindig machen und diese nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in Würzburg in deren Wohnung angetroffen werden. Nachdem die Frau sich zur Wehr setzte war eine Fesselung unumgänglich. In der Inspektion in Kitzingen wurde der Dame eine Blutprobe entnommen. Ein Vortest zur Bestimmung der Atemalkoholkonzentration ergab einen Wert von über 1,10 Promille. Der Führerschein der Frau wurde einbehalten.

Strafanzeige wurde gestellt

Der Staatsanwaltschaft in Würzburg wird nun eine Strafanzeige wegen des Verdachts einer Gefährdung im Straßenverkehr und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort vorgelegt.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Kitzingen.
Banner 2 Topmobile