Banner
Anrufer. Foto: Pascal Höfig
Anrufer. Foto: Pascal Höfig

WVV warnt aktuell vor unseriösen Anrufen

Aktuell erreichen die WVV Energie mehrere Mitteilungen verunsicherter Stromkundinnen und -kunden über unseriöse Telefonanrufe. Dabei gibt der Anrufer vor, Mitarbeitender der Stadtwerke Würzburg zu sein und empfiehlt einen Vertragswechsel. Dabei wird auch nach sensiblen Daten, wie z. B. der Zählernummer gefragt. Diese sollten auf keinen Fall herausgegeben werden, appelliert die WVV.

Aktuell keine Anrufe der WVV

Aktuell gebe es bei der WVV keine Anrufe, die sich auf das Abrufen der Zählerstände beziehen, heißt es. Rechnungs- oder Verbrauchsdaten sowie Bankverbindungen sollten außerdem niemals am Telefon weitergegeben werden, denn damit können wichtige persönliche Daten an nicht vertrauenswürdige Stellen gelangen. Möglicherweise kann im aktuellen Fall dann ein unerwünschter Wechsel des Stromanbieters die Folge sein.

Nicht auf „Stadtwerke-Trick“ reinfallen

Unseriöse Firmen arbeiten oft mit vielfältigen Tricks, um Kunden neue Energieverträge aufzuzwingen. Dabei schrecken sie weder vor untergeschobenen Verträgen noch vor permanenter Telefonbelästigung oder sogar dem Vortäuschen falscher Identitäten, dem sogenannten „Stadtwerke-Trick“, zurück, erklärt die WVV. Hier würden die Anruferinnen und Anrufer oft mit unterdrückten Rufnummern arbeiten, um die wahre Identität zu verschleiern.

Oft geben sie sich als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des örtlichen Energieversorgers oder einer bundesweiten Energieagentur aus und versuchen während des Gesprächs sensible Daten, die für einen Anbieterwechsel nötig sind (z. B. Zählernummern) abzugreifen. Vorsichtig sollte man auch bei Stromangeboten, die als persönliche WhatsApp-Nachricht verschickt werden, sein!

Rectangle
topmobile2

Von 14-tägigem Widerrufsrecht Gebrauch machen

Sollten in letzter Zeit schon unerwünschte Verträge telefonisch zustande gekommen sein, können die
Kundinnen und Kunden vom 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen, erklärt die WVV. Hier genüge ein kurzer Brief an den fremden Stromversorger mit Unterschrift. Ein Musterschreiben ist auf www.wvv.de/service unter „Meistgesuchte Formulare / Widerrufsformular bei unerwünschten Stromverträgen“ zu finden. Gerne helfen die WVV-Beraterinnen und -Berater auch persönlich unter 0931 36-1155 weiter.

Banner 2 Topmobile