Banner
Feuerwehr im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Feuerwehr im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Vollbrand eines Gartenhauses – eine Person leicht verletzt

Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am Montagnachmittag ein Gartenhaus in Winterhausen (Landkreis Würzburg) in Brand geraten. Eine Anwohnerin wurde leicht verletzt. Darüber hinaus entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in fünfstelliger Höhe. Die Ermittlungen zur Brandursache hat inzwischen die Kriminalpolizei Würzburg übernommen.

Gartenhaus in Vollbrand

Gegen 13.20 Uhr hatte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung über einen Brand in der Goßmannsdorfer Straße erreicht. Als die erste Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Ochsenfurt am Einsatzort eintraf, stand ein größeres Gartenhaus im Vollbrand. Eine Bewohnerin des angrenzenden Reihenhauses hatte bei dem Versuch, Gegenstände aus dem brennenden Gebäude zu holen, offenbar giftiges Rauchgas eingeatmet. Sie wurde glücklicherweise nicht schwerwiegend verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Die rund 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Winterhausen, Sommerhausen, Goßmannsdorf und Eibelstadt hatten den Brand schnell im Griff. Die Löscharbeiten sind inzwischen weitestgehend abgeschlossen.

Feuer aus Küche

Nach ersten Ermittlungserkenntnissen der Ochsenfurter Polizei dürfte das Feuer im Bereich einer Küche, die sich in dem Gartenhaus befindet, ausgebrochen sein. Wie es dazu kommen konnte, ist nun Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.
Banner 2 Topmobile