Banner
Feuer Symbolfoto: Pascal Höfig
Feuer Symbolfoto: Pascal Höfig

Dachstuhlbrand beim TSV Abtswind – Polizei ermittelt

Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist es am Sonntagmittag zu einem Dachstuhlbrand in Abtswind (Landkreis Kitzingen) gekommen. Die Schadenssumme beträgt nach ersten Schätzungen mehrere zehntausend Euro. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache hat noch vor Ort die Kriminalpolizei Würzburg übernommen.

Brand am Vereinsheim

Gegen 12:30 Uhr war am Sonntag bei der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst die Mitteilung über einen Dachstuhlbrand am Vereinsheim des TSV Abtswind eingegangen. Eine zeitnah eintreffende Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kitzingen konnte bereits starke Rauchentwicklung am Dachstuhl feststellen.

Die unmittelbar nach der Polizei eintreffenden Feuerwehren aus Abtswind, Wiesentheid, Castell und Rüdenhausen, welche mit mehr als 50 Einsatzkräften vor Ort waren, brachten die inzwischen ausgebrochenen Flammen schnell unter ihre Kontrolle. Damit konnte ein Übergreifen des Feuers auf nebenstehende Gebäude verhindert werden. Der Dachstuhl des Vereinsheims brannte dennoch vollständig aus. Personen waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs offensichtlich keine am Vereinsheim.

Unsachgemäßer Umgang mit heißer Asche

Zum derzeitigen Zeitpunkt ist die Brandursache noch unklar. Erste Ermittlungen von Beamten der Kriminalpolizei Würzburg ergaben jedoch, dass möglicherweise der unsachgemäße Umgang mit heißer Asche brandursächlich sein könnte. Die Ermittlungen in diesem Zusammenhang dauern jedoch noch an.

Rectangle
topmobile2
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.
Banner 2 Topmobile