Banner
Gewalt. Symbolfoto: Pascal Höfig
Gewalt. Symbolfoto: Pascal Höfig

Auseinandersetzung am Karlstadter Bahnhof – Mann schlägt Exfrau

Am Samstagnachmittag (18.06.2022) war es in Karlstadt zu einer tätlichen Auseinandersetzung im Bereich der Bahnhofsunterführung bzw. auf dem Bahnsteig gekommen.

Schlug auf geschiedene Ehefrau ein

Ein 25-jähriger Mann attackierte hierbei zunächst seine geschiedene Ehefrau und schlug auf diese ein. Der ebenfalls anwesende, neue Lebensgefährte der 32-jährigen Geschädigten kam seiner Freundin zu Hilfe und trennte die Streitenden. Anschließend war es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Angreifer und dem 26-jährigen, neuen Freund der Geschädigten gekommen. Im Bereich des Bahnsteigs eskalierte der Streit und der 25-jährige soll den 26-jährigen geschlagen und getreten haben. Dieser setzte sich zur Wehr und schlug ebenfalls auf den Angreifer ein. Beide ließen letztlich wieder voneinander ab.

Vorfall erst nachträglich angezeigt

Obwohl sich laut Aussagen der Beteiligten mehrere, unbeteiligte Personen auf dem Bahnsteig befunden haben, sollen war die Polizei nicht verständigt worden. Der Vorfall wurde nachträglich durch die Geschädigten zur Anzeige gebracht. Die Beteiligten zogen sich diverse Kratzer, Schürfwunden und Prellungen im Gesicht und am Kopf zu. Bezüglich des Tathergangs gibt es seitens der Beteiligten unterschiedliche Aussagen. Zudem müssen die genauen Umstände des Vorfalls noch ermittelt werden.

Diesbezüglich wendet sich die Polizei an mögliche Zeugen, sich bei der Polizeiinspektion Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 zu melden.

Rectangle
topmobile2
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Karlstadt.
Banner 2 Topmobile