Banner
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Mehrere Unfallfluchten im Stadtgebiet

Am 03.06.2022, gegen 11:15 Uhr, beschädigte ein Kleintransporter in der Hessenstraße in Versbach einen Gartenzaun. Obwohl der Verursacher von einem Zeugen auf den Schaden hingewiesen wurde, setzte er die Fahrt ohne sich um die Unfall zu kümmern fort. Ca. zwei Stunden später blieb der Transporter in der „Heide“ an einen Straßenpfosten hängen und beschädigte diesen. Diesmal konnte er aufgrund seines Schadens die Unfallstelle nicht mehr verlassen. Den Fahrer erwartet ein Verfahren Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Der Gesamtschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Weitere Unfallflucht am Abend

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Freitag gegen 20 Uhr in der Hessenstraße. Ein Zeuge konnte beobachten, wie ein Pkw mit Berliner Zulassung über eine Verkehrsinsel fuhr und ein Verkehrszeichen beschädigte. Der Fahrer kümmerte sich nicht um den Schaden und fuhr weiter. Während der polizeilichen Aufnahme vor Ort fuhr der Pkw erneut an der Unfallstelle vorbei. Er konnte gestoppt werden. Dem Fahrer erwartet ein Verfahren wegen Unfallflucht. Der Sachschaden wird auf etwa 1700 Euro.

Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt

Die Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermitteln wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Unfall möglich sind, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.
Banner 2 Topmobile