Banner
Zahlreiche Autorinnen und Autoren reisen für das mainfränkische Literaturfestival nach Würzburg. Foto Einzelnachweise: BAGSO Rieger, Markus Konvalin, Ilka Birkefeld, Leonie von Kleist, Judy Hohmann, Stefanie Crum, Axel Hegmann, Harry Schnitger, Susanne Krauss, Anette Hauschild Ostkreuz, Steffi Henn
Zahlreiche Autorinnen und Autoren reisen für das mainfränkische Literaturfestival nach Würzburg. Foto Einzelnachweise: BAGSO Rieger, Markus Konvalin, Ilka Birkefeld, Leonie von Kleist, Judy Hohmann, Stefanie Crum, Axel Hegmann, Harry Schnitger, Susanne Krauss, Anette Hauschild Ostkreuz, Steffi Henn

MainLit 2022: Das Literaturfestival startet in die zweite Runde des Jahres

2020 fand das mainfränkische Literaturfestival MainLit in Würzburg erstmalig statt. Trotz der schwierigen Corona-Situation war die Non-Profit Veranstaltung ein voller Erfolg. 2022 findet MainLit schon zum dritten Mal statt. Während der erste Teil des MainLits bereits im März dieses Jahres veranstaltet wurde, startet der zweite Teil nun im Juni. Bekannte Autorinnen und Autoren lesen auf dem MainLit Auszüge aus ihren Werken vor. Von Liebesromanen über Thriller hin zu Biografien und noch vieles mehr – jedes Genre wurde berücksichtigt, sodass für jede Altersklasse etwas dabei ist. Das mainfränkische Literaturfestival bietet außerdem lokalen Autorinnen und Autoren sowie literarischen Gruppierungen eine Bühne.

Open-Air-Feeling und interessante Gäste

Historisches Gemäuer und eine einzigartige Atmosphäre – so könnte man die Eventlocation Gut Wöllried beschreiben. Vor den Toren Würzburgs liegt der geschichtsträchtige Gutshof, der fast 800 Jahre alt ist. In dem weitläufigen Außenbereich werden die Autorinnen und Autoren auftreten. Das mainfränkische Literaturfestival lädt die Crème de la Crème der Literatur nach Würzburg ein. Wir stellen einige Highlights vor.

Das historische Gut Wöllried ist u.a. Austragungsort des MainLit 2022. Foto: Stefanie Crum

Das historische Gut Wöllried ist u.a. Austragungsort des MainLit 2022. Foto: Stefanie Crum

Meike Stoverock

07. Juli 2022 um 19:30 Uhr im Gut Wöllried Rottendorf, Ticketpreis: 16 €

Die Menschheit ist vor über 10.000 Jahren falsch abgebogen – so die These der Autorin Meike Stoverock. In ihrem Buch „Female Choice: Vom Anfang und Ende der männlichen Zivilisation“ beschreibt Meike Stoverock, wie Männer sich die Macht über die Frauen nahmen und warum das jetzt aufhört. Anschaulich erklärt die Autorin, wie die männliche Dominanz zu bröckeln beginnt und warum sich deshalb teilweise gewaltbereiter Widerstand formiert. Wer die geballte Ladung Feminismus nicht verpassen möchte, sollte sich schnell ein Ticket sichern.

Rectangle
topmobile2

Wolfgang Bahro

11. Juli 2022 um 19:30 Uhr im Gut Wöllried Rottendorf, Ticketpreis: 25 €

Nicht nur Literaturfans sollte der Autor Wolfgang Bahro bekannt vorkommen: Seit inzwischen 30 Jahren spielt Bahro bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit. Als rücksichtloser Anwalt Jo Gerner wurde Bahro eine echte Kultfigur. Diesen Kult greift Bahro auch in seinen Memoiren „Immer wieder Gerner“ auf und beschreibt, wie es ist, einen Bösewicht zu spielen. Geschrieben hat Bahro das Buch zusammen mit dem Kolumnisten Andreas Kurtz. Auf dem MainLit bieten sie zusammen nicht nur eine Lesung, sondern eine echte Show. Bekannte Persönlichkeiten werden per Video-Einspielfilm Fragen an Wolfgang Bahro stellen. Aber auch das Publikum darf sich mit eigenen Fragen einbringen.

Fritz Egner

12. Juli 2022 um 19:30 Uhr im Gut Wöllried Rottendorf, Ticketpreis: 22 €

„Mein Leben zwischen Rhythm & Blues“ – der Titel des Buches spiegelt Fritz Egners Lebenslauf wider. Angefangen hat er als Studiotechniker bei AFN, danach wechselte er zu dem Radiosender Bayern 3, bei dem er 37 Jahre moderierte. Bei Warner Brothers lernte Fritz Egner das Business hinter den Kulissen kennen. Bekanntheit erlange er außerdem als erster Moderator der TV-Sendung „Dingsda“. Seit 2016 sitzt er bei Bayern 1 für „Fritz & Hits – die größten Künstler der Musikgeschichte“ hinter dem Mikrofon. Während seiner Karriere im Musik- und Showbusiness konnte er Stars wie Prince, James Brown, Diana Ross oder Lionel Richie kennenlernen. Wer sich für die Begegnungen von Egner mit Weltstars interessiert, sollte diese Lesung nicht verpassen.

Barbara Auer & Christian Meintz

13. Juli 2022 um 19:30 im Gut Wöllried Rottendorf, Ticketpreis: 18 €

Sie ist eine bekannte Film- und Fernsehschauspielerin, Deutsche Filmpreis-Gewinnerin, erhielt zwei Grimme-Preise sowie zwei Goldene Kameras – die Rede ist von Barbara Auer. Zusammen mit dem Autor Christian Maintz liest Auer auf dem MainLit Texte über Liebe und Kulinarik. Christian Maintz‘ Gedichtsammlung „Vom Knödel wollen wir singen“ bildet dabei teilweise die Grundlage. Wer das Duo Auer und Maintz nicht verpassen möchte, kann sich bei der Lesung auf der MainLit auch direkt passend kulinarisch versorgen lassen.

Frankenwein und bekannte Autorinnen und Autoren erleben? Die MainLit macht es möglich! Foto: Stefanie Crum

Frankenwein und bekannte Autorinnen und Autoren erleben? Die MainLit macht es möglich! Foto: Stefanie Crum

Weitere Lesungen und Autoren

Neben diesen Highlights kommen natürlich viele andere, hervorragende Autorinnen und Autoren nach Würzburg und Umgebung. Hier eine Übersicht. Der Veranstaltungsort und der jeweilige Veranstaltungsbeginn kann der MainLit-Website entnommen werden.

  • 16. Juni, 19.30 Uhr: Sebastian Fitzek (ausverkauft)
  • 18. Juni, 15.00 Uhr: Christian Seltmann (Kinderlesung)
  • 24. Juni, 19.30 Uhr: Elke Heidenreich
  • 25. Juni, 16.00 Uhr: Katja Frixe (Kinderlesung)
  • 03. Juli, ab 11.00 Uhr: WÜLit – Literatur pur aus Würzburg: Krystyna Kuhn, Angela Kirchner, Günther Huth, Johannes Jung, Udo Pörschke, Rainer Greubel, Amadé Esperer, Sebastian Schmidt, Kamali Bauer, Lilly Lucas,
  • 03. Juli, 20.30 Uhr: Ewald Arenz
  • 06. Juli, 19.30 Uhr: Franz Müntefering
  • 07. Juli, 19.30 Uhr: Meike Stoverock
  • 10. Juli, 19.30 Uhr: Walter Sittler lest Dieter Hildebrandt
  • 11. Juli, 19.30 Uhr: Wolfgang Bahro
  • 12. Juli, 19.30 Uhr: Fritz Egner
  • 13. Juli, 19.30 Uhr: Barbara Auer und Christian Maintz
  • 14. Juli, 19.30 Uhr: Pfarrer Rainer Maria Schiessler

Über das MainLit

Das Mainfränkische Literaturfestival findet das dritte Mal in Würzburg und Region statt. Das MainLit soll die regionale Kultur sichtbar machen und fördern. Wer Lust bekommen hat, in die Welt der Literatur und Abenteuer abzutauchen, hat Glück. Für viele Lesungen beim mainfränkischen Literaturfestival gibt es noch verfügbare Tickets. Interessierte können die Eintrittskarten auf der MainLit-Website kaufen.

Dieser Text wurde im Auftrag des Kunden erstellt. Geschrieben hat ihn ein Mitarbeiter der Kunden-Redaktion. Sie möchten selbst in dieser Form für Ihr Unternehmen werben? Dann nehmen Sie einfach per Mail Kontakt mit uns auf: werben@mainpost.de.
Banner 2 Topmobile