Banner
Parkplatz. Foto: Pascal Höfig
Parkplatz. Foto: Pascal Höfig

So teuer wird das Parken in Würzburgs Innenstadt ab heute

Ab dem heutigen 1. Juni zieht die Stadt Würzburg die Gebühren für das Parken in der Innenstadt an. Dadurch soll nicht nur das Radfahren in einer beruhigten Innenstadt attraktiver werden. Auch die Feinstaubbelastung könne sinken und Fahrten mit Bus und Straba dürften interessanter werden.

Nun gibt es Staffelpreise für die Oberflächen-Parkplätze in der Innenstadt, die auf verschiedene Zonen verteilt werden.  In Parkhäusern bleibt alles gleich. Das hat der Stadtrat im Mai beschlossen. Konkret bedeutet das:

  • Zone 1: 1,20 Euro pro angefangene halbe Stunde
  • Zone 2: 1 Euro pro angefangene halbe Stunde
  • Zone 3: 0,50 Euro pro angefangene halbe Stunde
  • Zone 4: 1,25 Euro pro angefangene halbe Stunde
  • Zone 5: 0,30 Euro pro angefangene halbe Stunde

2,40 Euro für eine Stunde Parken in der Innenstadt von Würzburg

Im Innenstadtbereich rund um den Dom kostet die Stunde also 2,40 Euro. Zone 2 ist dann beispielsweise am Ringpark. In der Nähe der Residenz befindet sich mit Zone 4 die teuerste Zone, eine Sonderzone. Darüber hinaus soll auch die Talavera kostenpflichtig werden. Über letzteres entscheiden aber die Bürger selbst: Der Bürgerentscheid rund um den Talaveraparkplatz ist für den 24. Juli geplant.

Die neuen Parkzonen in Würzburg. Grafik: Luis Pototzky / Stadt Würzburg

Die neuen Parkzonen in Würzburg. Grafik: Luis Pototzky / Stadt Würzburg

Rectangle
topmobile2

Insgesamt 14 neue solarbetriebene Automaten werden nach und nach aufgestellt in den Bereichen Stadtstrand, Ludwigkai, Saalgasse, Zeller Straße (Platz gegenüber Einmündung Höchberger Straße). Sobald sie stehen, tritt auch an diesen Stellen die Pflicht zum Zahlen ein. Die Erweiterung der Parkscheinpflicht und die Neufassung der Bewohnerparkplätze werden nach und nach im Stadtgebiet umgesetzt.

Die Neuregelungen der Parkzonen und der Parkgebührenverordnung werden im gesamten Stadtgebiet ab 1. Juni gelten. Kontrolliert wird die Einhaltung der neuen Regelungen, sobald die neuen Verkehrszeichen bzw. Parkscheinautomaten stehen.

Nachtrag (7. Juni): Auch das Parken in den Parkhäusern der WVV ist zum 1. Juni teurer geworden. Hier gilt genau wie bei den Oberflächenparkplätzen: „Je zentraler, desto teurer“. Trotz allem ist das Parken in den Parkhäusern günstiger als auf den Straßenparkplätzen.

Banner 2 Topmobile