Banner
Symbolfoto: Pascal Höfig
Symbolfoto: Pascal Höfig

Nach tätlichem Angriff auf Wohnungsinhaberin – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Der 28-jährige Handwerker, der am Montag nach einem tätlichen Angriff auf eine Wohnungsinhaberin in Würzburg vorläufig festgenommen war, sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt ein. Der Ermittlungsrichter ist dem Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg gefolgt und hat gegen den Mann Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Versuchte Tötung: Junge Frau von Handwerker schwer verletzt

Schwere Kopfverletzung des Opfers

Wie bereits berichtet, war eine 25-Jährige kurz nach 10.00 Uhr in der Rottendorfer Straße tätlich angegriffen und schwer am Kopf verletzt worden. Sie kam nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Ein 28-jähriger Handwerker, der in ihrer Wohnung Arbeiten durchgeführt hatte, kristallisierte sich im Zuge der ersten Ermittlungen als dringend Tatverdächtiger heraus. Er wurde vorläufig festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung der Kriminalpolizei Würzburg überstellt.

Tatverdächtiger Ermittlungsrichter vorgeführt

Am Dienstagnachmittag wurde der aus Würzburg stammende Festgenommene auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen den Mann die Untersuchungshaft wegen des dringenden Tatverdachts des versuchen Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung anordnete.

Die Hintergründe der Tat sind nach wie vor unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen, die von der Kriminalpolizei Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg durchgeführt werden. Der Gesundheitszustand der 25-Jährigen ist nach aktuell vorliegenden Informationen mittlerweile stabil.

Rectangle
topmobile2
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.
Banner 2 Topmobile