Banner
Faustschlag. Symbolfoto: Pascal Höfig
Faustschlag. Symbolfoto: Pascal Höfig

Schlägerei am Barbarossaplatz – Sicherheitswacht Würzburg griff ein

Donnerstagabend, gegen 19:20 Uhr, kam es am Barbarossaplatz zu einer größeren körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern. Dabei setzte ein 20-Jähriger, welcher bei der Schlägerei im Gesicht und Handgelenk verletzt wurde, ein Tierabwehrspray ein und flüchtete.

Weitere Eskalation unterbunden

Mitarbeiter der Sicherheitswacht befanden sich zu diesem Zeitpunkt in unmittelbarer Nähe und alarmierten die Polizei über Funk. Durch ihr Einschreiten konnte eine weitere Eskalation unterbunden werden. Ein 15-Jähriger, welcher ebenfalls in der Schlägerei verwickelt war, zeigte sich im Verlauf der Sachverhaltsaufnahme äußerst aggressiv gegenüber den aufnehmenden Polizeibeamten und wurde daraufhin Gewahrsam genommen.

20-Jährigen aufgegriffen

Im Nachgang erkannte die Sicherheitswacht den oben genannten 20-Jährigen am Marktplatz wieder und hielten ihn bis zum Eintreffen einer Polizeistreife fest. Der genaue Tathergang ist derzeit noch im polizeilichen Ermittlungsstand.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.
Banner 2 Topmobile