Banner
Ein Streifenwagen der Polizei auf der A3. Foto: Pascal Höfig
Ein Streifenwagen der Polizei auf der A3. Foto: Pascal Höfig

Zoff im Nachtleben: Körperverletzungen in Sanderstraße und Karmelitenstraße

Im Würzburger Nachtleben gab es am Wochenende zwei körperliche Auseinandersetzungen, zu denen die Polizei gerufen werden musste. Wie die Beamten melden, wurden zwischen Samstag und Sonntag in der Innenstadt zwei Körperverletzungsdelikte aufgenommen.

Karmelitenstraße: Mann wird zu Boden geschlagen und trifft mit Hinterkopf auf Bordstein

So wurde zuerst am Samstagabend gegen 21 Uhr in der Karmelitenstraße ein Streit gemeldet, bei dem Zeugen zunächst schlichten wollten. Einer der Zeugen wurde daraufhin von einem Unbekannten ins Gesicht geschlagen, fiel um und knallte mit dem Hinterkopf auf den Bordstein. Die dadurch erlittenen Verletzungen machten einen Besuch im Krankenhaus nötig.

26-Jähriger schlägt in der Sanderstraße Türsteher ins Gesicht

Später in der Nacht, gegen 2.30 Uhr morgens, gab es vor einer Bar in der Sanderstraße zunächst eine verbale Auseinandersetzung. Der Grund: Einem 26-Jährigen wurde der Zutritt zur Bar durch die Security verwehrt. Der 26-Jährige fackelte wohl nicht lange und schlug einem Türsteher ins Gesicht, der dabei leicht verletzt wurde.

Weitere Ermittlungen zu den Körperverletzungen führt Zoff im Nachtleben: Körperverletzungen in Sanderstraße und Karmelitenstraßedie Polizei. Wer Hinweis zu den Vorfällen geben kann, soll sich bei der zuständigen Dienststelle melden: 0931/457-2230.

Rectangle
topmobile2
Artikel erschien zuerst auf mainding.de.
Banner 2 Topmobile