Banner
Polizei im Einsatz. Symbolbild: Pascal Höfig
Polizei im Einsatz. Symbolbild: Pascal Höfig

Kirchenmauer mit Z-Symbolen beschmiert – Kripo sucht Zeugen

Von Samstag auf Sonntag hat ein Unbekannter die Kirchenmauer der Gethsemanekirche mit mehreren Z-Symbolen beschmiert. Die Kriminalpolizei Würzburg hat inzwischen die Ermittlungen in dem Fall übernommen und hofft dabei nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Kirchenmauer mit Z-Symbol beschmiert

An insgesamt fünf Stellen hatte der unbekannte Täter die Kirchenmauer mit etwa 80 x 80 cm großen Z-Symbolen beschmiert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss sich die Tat am Straßburger Ring im Zeitraum zwischen Samstagabend, 19.00 Uhr, und Sonntagmorgen, 09.00 Uhr, ereignet haben. Die Höhe des entstandenen Sachschadens dürfte nach ersten Schätzungen im niedrigen vierstelligen Bereich liegen.

Die Polizei ermittelt nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und des Anfangsverdachts einer Straftat nach §140 des Strafgesetzbuches, da die Verwendung des Z-Symboles grundsätzlich dazu geeignet ist, den Angriffskrieg in der Ukraine zu billigen. Aufgrund des politischen Hintergrundes wurden die weiteren Ermittlungen inzwischen von der Kriminalpolizei Würzburg übernommen.

Wer kann Hinweise geben?

Wer möglicherweise sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung der Straftat bzw. zur Identifizierung eines Tatverdächtigen beitragen könnten, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Kriminalpolizei Würzburg in Verbindung zu setzen.

Rectangle
topmobile2

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Banner 2 Topmobile