Banner
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Verkehrsrowdy auf der A 3 unterwegs – Polizei sucht Zeugen

Am Freitagabend wurde ein Verkehrsteilnehmer auf der A 3 bei Kist von einem VW Golf-Fahrer derart genötigt, dass es fast zu einem Verkehrsunfall kam. Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder selbst Opfer dieses Rowdys wurden.

Zur Vollbremsung gezwungen

Gegen 18.00 Uhr fuhr ein 48-jähriger Fahrer eines VW-Passat auf der A 3 in Richtung Nürnberg als plötzlich ein weißer VW-Golf von hinten ankam und ihn mit dichtem Auffahren und Lichthupe zum Fahrstreifenwechsel nötigte. Anschließend setzte sich der Golf vor den Passat und zwang diesen zur Vollbremsung und Ausweichen. Dieses Verhalten wiederholte der Golf-Fahrer nach Angaben des Geschädigten auch bei anderen Verkehrsteilnehmer.

Die Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried hat nun die Ermittlungen wegen Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen und ist für jeden Hinweis von Personen, die den Vorgang beobachtet haben oder gar selbst Opfer dieses Verkehrsrowdys geworden sind dankbar. Tel-Nr.: 09302-9100

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.
Banner 2 Topmobile