Banner
PKW-Brand. Symbolfoto: Pascal Höfig
PKW-Brand. Symbolfoto: Pascal Höfig

Pkw geht in Flammen auf – Kripo vermutet vorsätzliche Brandstiftung

In Flammen aufgegangen ist in der Nacht zum Samstag in Giebelstadt ein Schrott-Pkw, der an der Kreisstraße zwischen Allersheim und Giebelstadt auf einem Acker abgestellt war. Nach derzeitigem Ermittlungsstand deutet vieles auf eine vorsätzliche Brandstiftung hin. Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt und bittet um Hinweise.

Ausgeschlachteter Opel

Bei dem Pkw handelt es sich um einen silbernen Opel Astra, der bereits ausgeschlachtet war und schon seit längerer Zeit neben der Kreisstraße WÜ46 auf einem Acker stand. Kurz nach Mitternacht erreichte die Polizei nun die Mitteilung, dass das Fahrzeug in Flammen aufgegangen war. Die anschließenden Löscharbeiten erfolgten durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Gaubüttelbrunn, Sulzdorf, Allersheim und Giebelstadt. Ob durch den Brand ein Flurschaden entstand, ist noch unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Gesamtschadenshöhe kann daher noch nicht genau beziffert werden.

Wer kann Hinweise geben?

Die Kriminalpolizei Würzburg richtet nun folgende Fragen an die Bevölkerung:

  • Wer hat in der Nacht zum Samstag im Bereich des Abstellortes des Schrott-Pkw eine verdächtige Person beobachtet?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles bzw. zur Identifizierung eines Tatverdächtigen beitragen könnten?

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Kripo Würzburg in Verbindung zu setzen.

Rectangle
topmobile2
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.
Banner 2 Topmobile