Banner
Feuerwehrauto. Symbolfoto: Pascal Höfig
Feuerwehrauto. Symbolfoto: Pascal Höfig

Brand in Wohnhaus – Keine Verletzten

Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am ersten Weihnachtsfeiertag in einem Wohnhaus in Zellingen ein Feuer ausgebrochen. Es entstand ein Sachschaden, der nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen dürfte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Feuer in Zellingen

Gegen 09.20 Uhr war bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung über einen Brand in der Bürgermeister-Rhein-Straße in Zellingen eingegangen. Bei Eintreffen der ersten Streifenbesatzung drang Rauch aus dem Dachstuhl des Einfamilienhauses. Personen befanden sich nicht im Inneren. Die Brandbekämpfung erfolgte durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Zellingen, Retzbach, Veitshöchheim, Karlstadt, Himmelstadt und Retzstadt, die mit knapp 100 Einsatzkräften vor Ort waren.

Brandursache unklar

Wie das Feuer entstanden ist, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen, die inzwischen die Kriminalpolizei Würzburg übernommen hat.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.
Banner 2 Topmobile