Banner
Autobahn. Symbolfoto: Pascal Höfig
Autobahn. Symbolfoto: Pascal Höfig

Bagger von Baustelle auf Autobahn A 3 geklaut

Von Dienstag auf Mittwoch haben Unbekannte von einer Baustelle auf der A3 einen Bagger im Wert von rund 44.000 Euro entwendet. Offenbar wurde die Baumaschine zum Abtransport auf ein anderes Fahrzeug verladen. Geprüft wird derzeit, ob der Diebstahl mit gleichgelagerten Fällen in der Region in Zusammenhang steht. Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt und bittet um Hinweise.

Bagger an Autobahnunterführung verladen

Der Bagger wurde nach vorliegenden Ermittlungserkenntnissen am Dienstagabend, gegen 17.00 Uhr, an einem an der A3 gelegenen Waldgebiet abgestellt und versperrt. Als die Bauarbeiter am nächsten Morgen, gegen 07.30 Uhr, zurückkehrten, war das Fahrzeug verschwunden. Aufgrund der Spurenlage ist davon auszugehen, dass der Bagger an einer Autobahnunterführung bei Bischbrunn verladen und von dort aus abtransportiert wurde. Von den Tätern fehlt bislang noch jede Spur.

Gleichgelagerter Fall im Oktober

Ein gleich gelagerter Fall hatte sich bereits von Sonntag, den 10. Oktober 2021, auf Montag, den 11. Oktober 2021, ereignet. Von derselben Baustelle wurde auch hier ein Bagger im Wert von etwa 53.000 Euro entwendet. Die Ermittler gehen davon aus, dass auch dieses Fahrzeug auf einem Feldweg zum Abtransport verladen wurde.

Baumaschinendiebstählen bei Marktheidenfeld

Geprüft wird derzeit auch, ob die beiden Fälle in Bischbrunn mit Baumaschinendiebstählen bei Marktheidenfeld in Zusammenhang stehen könnten. Im Zeitraum von Freitag, den 08. Oktober 2021, bis Montag, den 11. Oktober 2021, waren zwei Radlader und eine Rüttelplatte von einer Baustelle in Altfeld entwendet worden. Der Gesamtbeuteschaden in diesem Fall wird auf rund 210.000 Euro geschätzt.

Rectangle
topmobile2

Polizei sucht dringend Zeugen

Wer möglicherweise etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit den Diebstählen in Zusammenhang stehen könnte, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Kriminalpolizei Würzburg in Verbindung zu setzen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.
Banner 2 Topmobile