Banner
Stromunfall bei Heidingsfeld. Foto: Stadt Würzburg, Amt für Zivil- und Brandschutz/Berufsfeuerwehr
Stromunfall bei Heidingsfeld. Foto: Stadt Würzburg, Amt für Zivil- und Brandschutz/Berufsfeuerwehr

Stromunfall bei Bauarbeiten – Person schwer verletzt

Am Samstagabend ist es Nähe der Bahnanlage-Heidingsfeld zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen, bei dem zwei Personen verletzt wurden, eine davon schwer.

Heftiger Spannungsschlag

Gegen ca. 23:00 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle Würzburg der Notruf über einen Unfall mit einem heftigen Spannungsschlag ein. Umgehend wurden mehrere Rettungsmittel zur Einsatzstelle alarmiert.
Vor Ort wurde von den Einsatzkräften ein schwer verletzter, nicht ansprechbarer Arbeiter angetroffen, welcher bei Bauarbeiten in der Nähe der Gleisanlage von einem Spannungsblitz getroffen wurde. Ersthelfer haben bereits bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte erste Hilfe geleistet. Die Feuerwehrkräfte unterstützten den Rettungsdienst bei den medizinischen Maßnahmen und sicherten die Einsatzstelle ab. Die schwerverletzte Person wurde nach notärztlicher Behandlung in ein Würzburger Krankenhaus eingeliefert.

Ursache unklar

Wie es zu dem Unfall und dem damit einhergehenden Spannungsüberschlag gekommen ist, ist aktuell Gegenstand der polizeilichen Ermittlung.
Für die Betreuung der übrigen Bauarbeiter wurde eine Notfallseelsorge an die Einsatzstelle hinzugezogen.

Im Einsatz befanden sich ca. 35 Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und dem Löschzug Heidingsfeld, der Rettungsdienst mit zwei Notärzten und mehreren Rettungsmitteln, sowie die Polizei und das Notfallmanagement der Deutschen Bahn.

Rectangle
topmobile2
Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg.
Banner 2 Topmobile