Banner
Einbrecher am Werk. Symbolfoto: Pascal Höfig
Einbrecher am Werk. Symbolfoto: Pascal Höfig

Nach Einbruch in Abtei – Kriminalpolizei sucht Zeugen

Update (13. September): Die Polizei teilt mit, dass eine dort tätige Person am Freitag gegenüber der Polizei eingeräumt hat, den Einbruch aus persönlichen Motiven vorgetäuscht zu haben. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Vortäuschens einer Straftat eingeleitet.

In der Nacht von Sonntag auf Montag sind zwei Unbekannte in die Abtei Münsterschwarzach eingebrochen. Ohne Tatbeute flüchteten die beiden Männer vom Tatort. Die Kriminalpolizei Würzburg hofft nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Gewaltsam Zutritt verschafft

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen verschafften sich zwei Unbekannte am frühen Montagmorgen, gegen etwa 03:30 Uhr, über ein Fenster gewaltsam Zutritt zur Küche der Klosterabtei. Sie wurden offenbar bei ihrem Ansinnen gestört und flüchteten ohne Beute wieder aus dem Gebäudekomplex.

Wer kann Hinweise geben?

Die beiden Männer können wie folgt beschrieben werden:

Rectangle
topmobile2
  • Beide etwa 190 cm groß
  • Bekleidet mit weißen Ganzkörperschutzanzügen und FFP2-Masken
  • Sprachen hochdeutsch

Die weiteren Ermittlungen hat noch vor Ort die Kripo Würzburg übernommen. Im Zuge dessen erfolgt am Donnerstag eine erneute Absuche am Tatort mit Unterstützung der Bayerischen Bereitschaftspolizei.

Die Kripo Würzburg bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.
Banner 2 Topmobile