Banner
Die Würzburger Residenz. Foto: Pascal Höfig
Die Würzburger Residenz. Foto: Pascal Höfig

Historie trifft Funktionalität – Moderne Kunststofffenster als Bestandteil alter Architektur

Gerade in Städten wie Würzburg mit historischer Bausubstanz erweist sich die Auswahl der Fenster bei anstehenden Sanierungen oder auch Neubauten als anspruchsvoll. Neue Gebäude sollen sich mit ihren Fassaden in die Umgebung einfügen, bei zu sanierenden Häusern mit langer Geschichte benötigt man Fenster, die den ursprünglichen in Größe und Erscheinungsbild möglichst nahekommen. Moderne Kunststofffenster bringen alle Eigenschaften mit, um entsprechende Vorgaben zu erfüllen. Dabei sind sie fast immer die kostengünstigste Fenstervariante.

Kunststofffenster – Ihr Material lässt viele Freiheiten

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb sich moderne Kunststofffenster besonders gut eignen, wenn es darum geht, historische Bausubstanz zu erneuern. Einer der Hauptgründe ist das Material, denn Kunststoff ist ein überaus flexibler Werkstoff. Er lässt sich in unterschiedlichste Formen bringen, lässt sich für großflächiges Fassadenfenster ebenso nutzen wie für ein kleines Sprossenfenster im Erker eines Fachwerkhauses. Daher können moderne Kunststofffenster in Neubauten ebenso montiert werden wie beispielsweise im Falkenhaus mit seiner Rokokofassade am Würzburger Marktplatz oder der ehemaligen Residenz der Würzburger Fürstbischöfe.

Das wird vor allem auch dadurch möglich, weil sich moderne Kunststofffenster auch farbtechnisch sehr leicht an die umgebende Architektur anpassen lassen. Schaut man zum Beispiel auf https://www.fensterhandel.de/kunststofffenster/, so finden sich dort im Fenster Online Konfigurator nahezu 70 unterschiedliche Farben sowie auswählbare Dekore. Die Fensterhersteller bieten darüber hinaus viele Details an, die der Kunde frei wählen und sich dadurch seine Wunschfenster kreieren kann. Zu den wählbaren Details gehören natürlich die Maße für das Fenster, die Art der Sprossen bei Sprossenfenstern (echte, die Scheiben untergliedernde oder zwischen den Scheiben eingefügte Sprossen, sogenannte Kämpfersprossen oder „unechte“ aufgeklebte Sprossen) sowie das Material und die Farbe der Fenstergriffe. Auch hinsichtlich der Verglasung kann man unterschiedliche Varianten auswählen, selbst Ornamentglas lässt sich in Kunststofffenster problemlos integrieren.

Optik & Funktionalität im Gleichschritt

Ein wichtiger Aspekt bei Fenstern ist ihre Funktionalität. Sie sollen nicht nur gut aussehen und die Architektur des Gebäudes optisch unterstützen, sie sollen auch über erstklassige Eigenschaften hinsichtlich Wärmedämmung, Schallschutz und Sicherheit verfügen. Moderne Kunststofffenster sind mit unterschiedlich komplexen Kammersystemen im Rahmen erhältlich, die die Wärmedämmeigenschaften stärken. Gemeinsam mit der Mehrfachverglasung erreichen solche Kunststofffenster sehr niedrige, in W/(m²K) angegebene U-Werte (sie stehen für den Wärmedurchgangskoeffizient) beziehungsweise hohe g-Werte (sie zeigen den Gesamtenergiedurchlassgrad des Fensters).

Rectangle
topmobile2

In touristisch so stark frequentierten Städten wie Würzburg ist zudem der Schallschutz durch Fenster ein wichtiges Thema. Die Hersteller haben spezielle Verglasungen entwickelt, wodurch sich die Kunststofffenster in sechs unterschiedliche Schallschutzklassen (SSK) untergliedern lassen. In der SSK 1 absorbiert die Scheibe zwischen 25 und 28 Dezibel des auftreffenden Lärms, in SSK 6 muss sie wenigstens 50 Dezibel „schlucken“.

Tourismus in Mainfranken schwer von Corona-Pandemie gezeichnet 

Moderne Kunststofffenster verfügen auch in Sachen Sicherheit über einen sehr hohen Standard. So können die Rahmen durch spezielle Beschläge verstärkt werden, es lassen sich besonders sichere Schließmechanismen installieren und man kann eine Verglasung wählen, die einbruchhemmende Eigenschaften besitzt. Dabei handelt es sich um sogenanntes Verbund-Sicherheitsglas (kurz VSG), das mit verschiedenen Glasstärken und einer sehr reißfesten und flexiblen Sicherheitsfolie ausgestattet ist.

Denkmalschutz? Moderne Kunststofffenster erfüllen entsprechende Vorgaben

Auch wenn nicht ganz Würzburg aus denkmalgeschützten Gebäuden besteht, so steht doch zumindest ein Teil der Bausubstanz unter Denkmalschutz. Wer ein solches Objekt sanieren möchte, erhält von der zuständigen Denkmalschutzbehörde sicherlich Auflagen, vor allem, wenn die Fassade unter Denkmalschutz steht. Moderne Kunststofffenster können von den Herstellern so gebaut werden, dass sie sämtliche Vorgaben erfüllen, egal, ob man sie in einem Neubau oder in historischer Bausubstanz nutzt.

Hinweis: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastbeitrag. 
Banner 2 Topmobile