Banner
Bundestagswahl 2017. Foto: Pascal Höfig
Bundestagswahl 2017. Foto: Pascal Höfig

Stadt Würzburg sucht freiwillige Wahlhelfer

Das Wahlamt der Stadt Würzburg sucht für die Bundestagswahl am Sonntag, 26. September 2021, freiwillige, ehrenamtlich tätige Wahlhelfer und Wahlhelferinnen.

Hygienekonzept erstellt

Voraussetzung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres und der Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft. Die Wahllokale sind an diesem Tag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Anschließend findet die Auszählung der Stimmzettel statt.

Damit die Bundestagswahl auch in Zeiten der Corona-Pandemie sicher und zuverlässig durchgeführt werden kann, wird seitens der Stadt Würzburg u.a. ein Schutz- und Hygienekonzept für alle Wahllokale erstellt. Insbesondere werden ausreichend Trennwände, Einmal-Handschuhe, Desinfektionsmittel und Corona-Schnelltests für die Wahlteams zur Verfügung gestellt.

Aufwandsentschädigung

Je nach Funktion wird am Wahltag eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50 bis 65 Euro gewährt. Anmeldungen sind im Internet über das Onlineformular oder per E-Mail an wahlhelfer@stadt.wuerzburg.de möglich. Für nähere Informationen können sich Interessenten an die Mitarbeiter der Wahlhelfereinteilung der Stadt Würzburg wenden, Tel. 09 31/37-35 84 oder 37-26 80.

Rectangle
topmobile2
Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg.
Banner 2 Topmobile