Banner
Die Uniform der Bayerischen Polizei. Foto: Pascal Höfig
Die Uniform der Bayerischen Polizei. Foto: Pascal Höfig

65-jähriger demenzkranker Tourist vermisst

Seit Montagnachmittag wird ein 65-jähriger Demenzkranker vermisst. Der Mann könnte zu Fuß im Ortsgebiet von Veitshöchheim, aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein. Er ist dringend auf Hilfe angewiesen. Die Polizei hat eine Suchaktion eingeleitet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Update: Am Dienstag, gegen 07:20 Uhr, fiel einer Autofahrerin zwischen Zellingen und Billingshausen ein Fußgänger auf, der dem 65-Jährigen ähnelte. Die Frau verständigte die Polizei und eine Streife konnte kurze Zeit später den Mann unterhalb der dortigen Bahnbrücke feststellen. Es handelte sich um den Gesuchten. Ihm geht es den Umständen entsprechend gut. Er wird – ggf. nach einer medizinischen Versorgung – in die Obhut seiner Frau übergeben.

Seit Montagnachmittag verschwunden

Seit 15.30 Uhr ist der 65-Jährige, der aus Norddeutschland stammt und mit seiner Ehefrau als Tourist in Veitshöchheim ist, verschwunden. Zu Fuß hatte er sich von der Wolfstalstraße aus in unbekannte Richtung in einem unbeobachteten Moment entfernt. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. Er ist weder örtlich, noch zeitlich orientiert, allerdings gut zu Fuß.

Personenbeschreibung

Der Vermisste ist 175 Zentimeter groß, schlank, hat kurze graue Haare und ist mit einem blauen Poloshirt, Bluejeans und grauen Slippern bekleidet.

Rectangle
topmobile2

Polizei bittet dringend um Hinweise

Die Polizei bittet dringend um Hinweise aus der Bevölkerung. Als besonderer Hinweis kann noch genannt werden, dass Herr Möller eine silberfarbene Kette um den Hals trägt. Darin ist u.a. sein Name eingeprägt.

Hinweise bitte über Notruf 110 an die Polizei.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.
Banner 2 Topmobile