Schreckschussrevolver. Symbolfoto: Pascal Höfig
Schreckschussrevolver. Symbolfoto: Pascal Höfig

Im Ringpark mit Waffe bedroht – Zeugen gesucht

Am Sonntagabend, zwischen 19:00 Uhr und 19:30 Uhr, wurde im Ringpark in Würzburg auf Höhe Bismarckstraße ein 18-Jähriger durch einen unbekannten Täter mit einer Waffe bedroht.

Beleidigt und bedroht

Der junge Erwachsene kümmerte sich um eine männliche Person, die stark alkoholisiert am Boden lag. Währenddessen tauchte ein unbekannter Mann auf, der den Ersthelfer beleidigte und wegschickte. Als dieser sich aber trotzdem weiter um die hilflose Person kümmerte, zog der Unbekannte plötzlich eine Pistole aus der Gesäßtasche und bedrohte den Ersthelfer damit. Dieser  flüchtete daraufhin und kam zur Polizei.

Wer kann Hinweise geben?

Der Mann mit der Waffe wird wie folgt beschrieben:

  • circa 35 Jahre alt
  • circa 170 cm groß
  • kräftig Statur
  • Glatze
  • Spitzname „Ronny“
  • am Oberkörper unbekleidet
  • Tätowierungen in schwarzer Farbe am oberen Rumpfbereich und an beiden Unterschenkeln.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0931/457-2230 mit der  Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.
- ANZEIGE -