Die MS Zufriedenheit im Alten Hafen. Foto: Pascal Höfig
Die MS Zufriedenheit im Alten Hafen. Foto: Pascal Höfig

Wie geht’s im Kulturspeicher nach MS Zufriedenheit-Schließung weiter?

Im Alten Hafen von Würzburg geht in den nächsten Wochen eine kulturelle und kulinarische Ära zu Ende. Die MS Zufriedenheit schließt samt Club und Restaurant. Nicht nur die Corona-Krise, vor allem strukturelle Probleme würden die Gastronomen Dominik Straub und Thomas Howert in die Knie zwingen. Der Pachtvertrag wird nicht verlängert. Vermieter des gläsernen Kastens ist die Stadt Würzburg. Ist es nun vorbei mit Kulinarik und Feiern im Kulturspeicher?

Pachtvertrag mit Tucher läuft weiter

Die Stadt Würzburg erlebt als Vermieter keine Änderung. Dort verweist man auf die Tucher Brauerei aus Nürnberg, die Pächter der Räumlichkeiten sei und jahrelang die Immobilie der MS Zufriedenheit untervermietet hat. Der Pachtvertrag läuft mit Tucher im August weiter, die Stadt ist laut Pressesprecher Christian Weiß „daran interessiert, dass es nahtlos weitergeht.“

Ganz so einfach wird das nicht. Die Brauerei Tucher möchte sich „die gebotene Zeit und Ruhe bei der Pächter*innenauswahl nehmen“, heißt es aus deren Presseabteilung. Als Mieter des Objekts befasse man sich derzeit mit einer „Nachfolgeregelung“, Details zu laufenden Gesprächen könne man nicht veröffentlichen.

Aktuelle Bewerber mit ähnlichem Konzept

Was wird aus der MS Zufriedenheit ab dem 01.08.? Hier bleibt die Nürnberger Brauerei ebenfalls vage. Man wisse noch nicht, wann der Übergang der derzeitigen Pächter Straub und Howert zu einem*einer neuen Pächter*in ablaufen könne. Was aber bekannt ist: „Die aktuellen Bewerber*innen haben ähnliche Konzepte wie das derzeitige Pächterteam.“ Ist die MS Zufriedenheit nach ausgelaufenem Vertrag komplett raus? Nicht mal das möchte die Brauerei ausschließen. Warum der Vertrag dann allerdings auslaufe, dazu möchte sich Tucher bedeckt halten.

Der alte Hafen in Würzburg Foto: Pascal Höfig

Der alte Hafen in Würzburg Foto: Pascal Höfig

Neue Ideen für Café im Kulturspeicher

Neben seinem Restaurant und dem nächtlichen Club betrieb die MS Zufriedenheit auch das Museumscafé – das war bis zuletzt Pflicht für Pächter*innen der Location am Alten Hafen. Im Café könnte es schon im August schneller wieder weitergehen. „Das Café des Kulturspeichers soll in Verbindung mit der neuen Museumsleitung ein anderes Konzept bekommen.“

Artikel erschien zuerst auf mainding.de.
- ANZEIGE -