Der Weg zum Eingang des neugebauten Nautiland ist bereits mit Hinweisen auf die Abstandsregeln versehen. Foto: Jessica Hänse
Der Weg zum Eingang des neugebauten Nautiland ist bereits mit Hinweisen auf die Abstandsregeln versehen. Foto: Jessica Hänse

Eröffnung des Freizeitbades Nautiland am 25. Juni 2021

Nach Beschluss der bayerischen Staatsregierung ist die Eröffnung von Freizeiteinrichtungen unter Auflagen seit dem vergangenen Montag möglich. Das Nautiland kann deshalb am Freitag, 25. Juni 2021 eröffnen. Aufgrund der niedrigen Inzidenzen werden auch die Öffnungszeiten im Dallenbergbad ab dem 12. Juni angepasst.

Max. 330 Besucher pro Buchungsfenster

Nach Eröffnung der Freibäder kann nun auch das Nautiland unter Einhaltung der vorgegebenen Hygienebestimmungen ab dem 25. Juni besucht werden. Voraussetzung ist die vorherige Buchung über die Bäder-Suite oder die Registrierung in der Luca-App. Der Saunabereich im Nautiland bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Für jedes Öffnungszeitenfenster werden maximal 330 Besucher zugelassen. Die Maximalanzahl der gleichzeitig anwesenden Gäste errechnet sich anhand der Anzahl der verfügbaren Garderobenschränke. Von Montag bis Freitag außerhalb der Ferien kann die maximale öffentliche Besucherzahl variieren, da die Anzahl der Schüler- und Vereinsbesucher berücksichtigt werden muss.

Auch die Gastronomie Genusstreff öffnet wieder für die Badegäste, die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen und in den bayerischen Ferien von 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Andere Bäder in Würzburg

Das Dallenbergbad hat ab dem 12. Juni an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen durchgehend von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Von Montag bis Freitag beginnt zudem die Zeitzone 2 dann bereits um 11 Uhr.

Das Sandermare bleibt bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen. Deshalb bietet die WBG im Nautiland wieder den Sport- und Kurzschwimmertarif für 1,5 Stunden für einen Grundpreis von 2,90 Euro für Erwachsene an. Bei einer Aufbuchung um eine weitere Stunde zahlen Badegäste 2,10 Euro auf. Für jede zusätzliche Stunde wird dann je 1 Euro Aufpreis verrechnet. Jugendliche zahlen für 1,5 Stunden einen Grundpreis von 2 Euro. Für jede weitere Stunde wird je 1 Euro Aufpreis verrechnet. Der Einlass von Kindern unter 12 Jahren ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder für die Betreuung zuständigen Erwachsenen erlaubt.

Öffnungszeitenfenster im Nautiland:

Montag bis Freitag:

  • Zeitzone 1: 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
  • Zeitzone 2: 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Samstag, Sonntag und an Feiertagen:

  • Zeitzone 1: 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Zeitzone 2: 15:00 Uhr bis 21:00 Uhr

In den bayerischen Ferien:

Montag bis Freitag:

  • Zeitzone 1: 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
  • Zeitzone 2: 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Samstag, Sonntag

  • Zeitzone 1: 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Zeitzone 2: 15:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Öffnungszeitenfenster Dallenbergbad ab dem 12. Juni:

Montag bis Freitag:

  • 06:30 Uhr bis 10:00 Uhr
  • 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Samstag, Sonntag und an Feiertagen:

  • 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

In den bayerischen Ferien:

Montag bis Freitag:

  • 06:30 Uhr bis 10:00 Uhr
  • 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Samstag, Sonntag

  • 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Besucher die bereits Tickets in der vorherigen Zeitzone gebucht haben, können Ihre Tickets selbstständig in ihrem Bäder-Suite-Account umbuchen.

Das Nautiland in Würzburg. Foto: Jessica Hänse

Das Nautiland in Würzburg. Foto: Jessica Hänse

Hygienekonzept

Mund-Nasenbedeckung

Von Gästen im Eingangsbereich und in den Umkleidebereichen sowie im gesamten Gebäudegelände ist die Mund- und Nasenbedeckung in Form einer FFP2 Maske zu tragen. In Feuchträumen (Duschen, WCs und Schwimmhallen mit Aufenthaltsbereichen) sowie im Freibereich kann auf die Verwendung der Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet werden.

Mitarbeitende tragen in allen Bereichen des Bades, sofern sie sich nicht allein in einem Raum befinden oder der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht gewahrt werden kann, eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Kinder unter 6 Jahren und Personen, denen aus medizinischen Gründen ein Mund-Nasen-Schutz nicht zugemutet werden kann, sind ausgenommen.

Abstandseinhaltung

Oberstes Gebot ist die Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 Metern zwischen Personen in allen Räumen einschließlich der sanitären Einrichtungen sowie beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten und auf Fluren, Gängen, Treppen und im Außenbereich. Einzuhaltende Abstände in Zugangs- und Wartebereich sind entsprechend am Boden kenntlich gemacht. Die Bewegungsrichtungen beim Betreten und Verlassen von Räumen sind durch Einbahnsysteme vorgegeben.

Einzelumkleiden

Die Nutzung der Einzelumkleiden ist gestattet. Hier ist von Badegästen und vom Personal eine Mund-Nasen-Bedeckung in Form einer FFP2 Maske zu tragen. Die soziale Distanz von 1,5 Metern ist einzuhalten.

Sammelumkleiden

In den Sammelumkleiden werden alle Spinte offengehalten, jedoch ist die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Personen in der Sammelumkleiden auf 8 Personen beschränkt. Der Abstand von 1,5 Metern ist auch für parallel umziehende Personen einzuhalten.

WC Anlagen

Jedes zweite Urinal der Herrentoiletten wird gesperrt. Erst bei Freiwerden einer WC Anlage (Urinal/Einzelkabine) darf die Anlage von einer weiteren, wartenden Person betreten werden. Auch wird jedes zweite Waschbecken gesperrt, sodass der Abstand von 1,5 Metern gewährleistet wird.

Sammelduschen/Mehrplatzduschen

Die Sammelduschen besitzen jeweils im hinteren Teil zwei durch eine Trennwand abgeschlossene Duschräume, wodurch ein wirksamer Spritzschutz und der Abstand sichergestellt werden können. Zwei weitere Duschen werden im vorderen Bereich geöffnet sein. Die mittigen Duschen werden erkenntlich gesperrt. Die Duschräume werden nach Vorgabe mit Seifenspendern ausgestattet. Die Stagnation von Wasser in außer Betrieb genommene Duschen wird durch die automatische Spülung vermieden.

Föhnbereich

Haartrockner dürfen genutzt werden, durch entsprechende Markierungen kann die Abstandshaltung von mindestens 2 Metern sichergestellt werden. Die Griffe der Haartrockner werden regelmäßig desinfiziert. Jetstream-Geräte werden außer Betrieb gesetzt.

Ausgabe von Leihmaterialien

Auf das Verleihen von Ausrüstungen z. B. Schwimmhilfen, Schwimmbrillen und Schwimmspielgeräte) wird verzichtet. An der Kasse können Schwimmhilfen, Schwimmbrillen und Schwimmspielgeräte gekauft werden.

Sitz- und Liegemöbel

Sitz- und Liegemöbel werden jeweils um 50 % der anwesenden Gäste verringert. Diese werden so aufgestellt, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

Festmontierte Sport- bzw. Spielgeräte

Festmontierte Spielgeräte, wie das Piratenschiff, dürfen unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern genutzt werden. Die entsprechenden Begleitpersonen der Kinder haben die Verantwortung, für die Einhaltung der Mindestabstände zu sorgen.

Schwimmerbecken/Schwimmbecken

Das Schwimmerbecken innen hat sechs Bahnen, von denen immer zwei Bahnen durch Schwimmleinen zusammengefasst werden. Durch das Kreisschwimmen in eine Richtung kann der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Das Kreisschwimmen wird durch Beschilderung für den Badegast kenntlich gemacht. Die Anzahl pro Kreisbahn wird mit maximal 12 Personen vorgegeben.

Wasserattraktionen

Die Wasserattraktionen sind nach zeitlicher Taktung zur Nutzung freigegeben.

Sprunganlagen können nach Beurteilung der Besucherfrequenz im Bad durch das Aufsichtspersonal freigegeben werden. Es darf sich nur eine Person auf der Sprunganlage befinden. Das Ausschwimmen hat zügig nach vorne oder zur Seite zu erfolgen. Der 3-Meter-Turm bleibt geschlossen.

Die Wasserrutsche wird mit Vorgabe der Abstandseinhaltung freigegeben. Die Badegäste haben den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten. Auf dem Treppenaufstieg darf sich nur eine Person befinden. Erst wenn die vorherige Person gerutscht ist, darf die weitere wartende Person den Treppenaufstieg nutzen. Der Warteplatz ist durch eine entsprechende Beklebung gekennzeichnet.

Lüftungskonzept

Das Lüftungskonzept wird durch die raumlufttechnische Anlage mit 100 % Außenluft gefahren.

Vereinstraining

Das Vereinstraining wird während der öffentlichen Zeitzone durchführt und gewährleistet. Hierfür haben wir die Belegungspläne auf der Internetseite unter den Öffnungszeiten und Preisen präsent dargestellt und weisen sowohl in der Bäder-Suite als auch auf den vor Ort ausgestellten Bildschirmen darauf hin.

Die Vereine haben sich an die allgemeinen Hinweise und Vorschriften dieses Hygienekonzeptes zu halten und tragen die Eigenverantwortung für die Erfassung und Speicherung der Daten der einzelnen Vereinsmitglieder mit der entsprechenden Besuchszeit zur Nachvollziehung bei einem möglichen COVID-19-Falls.

Die Aufsichtspflicht obliegt dem jeweiligen Übungsleiter. Die Reinigung der Sanitär- und Umkleideräume wird durch die IMG-G durchgeführt.

Das Vereinstraining erfolgt anhand eines separat konstruierten Belegungsplans durch das Sportamt der Stadt Würzburg und den Fachbereich Schule.

Kursbetrieb

Der Kursbetrieb von Aquafitness-, Baby- und von Kinderschwimmkursen kann unter Einhaltung des Mindestabstands und den in diesem Hygienekonzept erstellten Regeln fortgeführt werden.

Frühschwimmen

Das Frühschwimmen wird durch die neuen Zeitzonen ersetzt und nicht weiter angeboten.

Hygienehinweise

An besonders prominenten Stellen vor und innerhalb des Bades wird auf die üblichen Hygieneregeln und die Wahrung der sozialen Distanz von min. 1,50 m hingewiesen. Gleiches gilt für alle kundenbezogenen Regelungen dieses Hygiene- und Betriebskonzeptes.

Online-Buchung mit Vorkasse

Der Zugang ins Nautilandbad kann nur durch eine vorherige Online-Buchung mit Vorkasse durch den Kunden gewährt werden. Der Kunde ist verpflichtet seine richtigen Daten (Name, E-Mail-Adresse, Adresse, Telefonnummer) zur eventuellen Nachvollziehbarkeit einzureichen. Durch die Online-Buchung werden die Daten des Kunden sowie die entsprechende Besuchszeit erfasst. Hiermit wird gewährleistet, dass bei einem möglichen Fall eine genaue und schnelle Weiterleitung an das Gesundheitsamt erfolgen kann. Der Kunde muss die Datenschutzverordnung, die Haus- und Badeordnung sowie die AGBs lesen und bestätigen.

Auch wird durch die Online-Buchung eine schnellere Abwicklung im Eingangsbereich bzw. an der Kasse sichergestellt.

Kunden, die keine Möglichkeit haben, per Sofortüberweisung oder Kreditkarte zu bezahlen, erhalten die Möglichkeit sich eine WVV-Komfortkarte, einen Gutschein oder eine Geldwertkarte anzulegen. Besucher, die keinen Zugang zum Internet haben, erhalten die Möglichkeit, eine Buchung an der Kasse im Nautiland durch die Mitarbeitenden der WBG ausführen zu lassen.

Eine weitere Möglichkeit, um Zugang zum Nautiland zu erhalten, ist die Registrierung über die Luca-App. Einzelpersonen ab 16 Jahren können an der Kasse im Nautiland ihren Check-In ausführen und an der Kasse den entsprechenden Tarif entrichten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der WVV.
- ANZEIGE -