Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Fahrzeug beschädigt Baustelle auf der A 7 – Polizei sucht Zeugen

Ein bislang unbekanntes Fahrzeug, vermutlich ein Lkw, fuhr am Mittwochmorgen in einen Baustellenbereich der A 7 ein und richtete dort einen Schaden von ca. 5000 Euro an. Außerdem verschob das Fahrzeug die Fahrbahntrennung so weit nach links, dass die Gegenfahrbahn für die erneute Ausrichtung der Trennung komplett gesperrt werden musste.

Warnbaken beschädigt

Am Mittwoch zwischen 00.00 und 06.30 Uhr fuhr der unbekannte Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug auf der A 7 in Fahrtrichtung Norden. Im Baustellenbereich der Pleichachtalbrücke geriet er offenbar zuerst im Verschwenkungsbereich nach rechts und beschädigte hierbei fünf Warnbaken, wodurch diverse Fahrzeugteile an dessen Fahrzeug abgerissen wurden.

Fahrstreifen musste gesperrt werden

Im weiteren Verlauf stieß er linksseitig an den Fahrbahnteiler und verschob diesen auf eine Länge von 40 Meter so weit auf die Gegenfahrbahn, dass der Fahrstreifen in Richtung Süden gesperrt werden musste.

Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen des Vorfalls. Hinweise werden unter der Tel. Nr.: 09302-9100 entgegengenommen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.
- ANZEIGE -