"Wo ist mein...?!" Die AirTags helfen beim Finden! Foto: Laura Göpfert
"Wo ist mein...?!" Die AirTags helfen beim Finden! Foto: Laura Göpfert

Wiederfinden leicht gemacht: Die AirTags von Apple bei comacs

Wo ist mein Geldbeutel? Wo sind meine Schlüssel? Wo ist mein Hamster?! Es ist ärgerlich und nervig, wenn man etwas verliert. Je nachdem, was verloren gegangen ist, kommt man schon mal ganz schön ins Schwitzen. Die Suche ist dann häufig mit verärgerten Ausrufen verbunden und man kommt – egal wie sehr man darüber nachdenkt – nicht mehr darauf, wo der verschwundene Geldbeutel, Schlüssel oder Rucksack zu finden ist. Die AirTags von Apple bereiten dem ewigen Suchen der wichtigsten Dinge ein Ende und helfen auf die einfachste Art, Gegenstände im Blick zu behalten. Auch bei comacs kann man seit Mai AirTags mit Zubehör kaufen.

Neuestes Gadget von Apple bei comacs

Kein unnötiges Suchen von wichtigen Gegenständen, so lautet das Versprechen von comacs in Bezug auf das neueste Gadget von Apple. Seit kurzem sind die AirTags auch beim Apple Premium Reseller in Würzburg erhältlich. Man kann sich vor Ort die Funktionen des neuesten Apple Gerätes AirTag erklären lassen. Mit einem einzelnen AirTag für 35 Euro – oder gleich im Viererpack für 119 Euro – braucht man sich zum Beispiel nie wieder merken, wo man Schlüssel hingelegt, das Auto geparkt oder das Fahrrad abgestellt hat! Mit Zubehör in verschiedenen Farben kann man den AirTag ganz einfach personalisieren: Bunte Anhänger von Apple oder der schwedischen Firma LAUT gibt’s ebenfalls bei comacs!

Neuheiten bei comacs auf Instagram entdecken!

Aktuell bietet comacs unterschiedliche Servicemöglichkeiten an. Mit Click & Meet, Call & Collect oder dem Lieferservice hat man trotz Corona-Unsicherheit die Möglichkeit, sich beraten zu lassen und ein neues Lieblingsprodukt von Apple zu erwerben!

Schon gesehen? Die neuen AirTags gibt's bei comacs mitten in Würzburg! Foto: Laura Göpfert

Schon gesehen? Die neuen AirTags gibt’s bei comacs mitten in Würzburg! Foto: Laura Göpfert

Anwendung: simpel & unkompliziert

Die Verwendung von AirTags ist für AnwenderInnen simpel. Die funkenden Knöpfe, die in etwa die Größe einer 2-Euro-Münze haben, werden mit dem eigenen Apple-Account verknüpft. Die Installation eines neuen AirTags erfolgt in circa zwei Minuten. Sobald man den AirTag neben das gewünschte Apple-Produkt legt, erscheint ein Bild des AirTags auf dem Bildschirm. Jetzt hat man die Möglichkeit, diesen mit dem Gerät zu verbinden und nach Wunsch zu benennen. Dann legt oder bindet man ihn an wichtige Dinge wie Schlüssel, in Rucksack, Geldbeutel oder auch an die rechte Socke. Danach kann die Position dieser Gegenstände per iPhone, iPad und Mac geortet werden und das überall auf der Welt, nicht nur in Pfiffreichweite!

Kleiner Helfer im Alltag. Foto: Laura Göpfert

Kleiner Helfer im Alltag. Foto: Laura Göpfert

Fast wie Topfschlagen

Kalt! Warm! Wärmer! Heiß! Das Prinzip der AirTags erinnert ein wenig ans Topfschlagen und lässt so Kindheitserinnerungen wieder aufleben. Sucht man einen AirTag wird die ungefähre Position des Gegenstands in der „Wo ist?“-App angezeigt und man kann für die Suche einen Ton abspielen lassen oder direkt Siri fragen. Je näher man dem AirTag kommt, umso stärker vibriert das Handy. Ob man sich auf dem richtigen Weg befindet, wird durch einen grünen Bildschirm angezeigt. Außerdem wird die verbleibende Entfernung in immer kleineren Schritten angezeigt. iPhones der Serie 11 und 12 zeigen ab einer Entfernung von circa fünf Metern die Richtung, aus der das Signal kommt, sogar mitttels Pfeil an.

Hilfe von Millionen Menschen

Die AirTags unterstützen, aber nicht nur bei der Suche von Gegenständen in den eigenen vier Wänden. Wenn man etwas in größerer Entfernung vergessen hat, beispielsweise im Fitnessstudio oder am Main, hilft das „Wo ist?“-Netzwerk. Dieses besteht aus hunderten Millionen iPhones, iPads und Macs auf der ganzen Welt und unterstützt bei der Suche. Dabei achtet Apple darauf, dass die Privatsphäre stets geschützt ist. Der gesamte Prozess ist anonym und verschlüsselt. AirTags haben eigentlich nur eine Funkreichweite von wenigen Metern. Mit der „Wo ist?“-App als Ortungs- und Verbindungsstelle werden über Bluetooth Signale gesendet, welche die ungefähre Position der AirTags bestimmen. Wenn man ein Gerät als verloren markiert, wird man benachrichtigt, sobald es vom „Wo ist?“-Netzwerk gefunden wurde.

Über comacs

Inmitten der Stadt findet man comacs als einzigen Apple Premium Reseller in Würzburg. 2003 gegründet, berät comacs seither mit seinen kompetenten MitarbeiterInnen die KundInnen in allen Belangen rund um Technik. Dabei umfasst das Produktsortiment nicht nur Produkte von Apple: Das Unternehmen ist zudem Fachhändler für weitere bekannte Technikmarken wie Belkin, LaCie, Logitech und Co.

- ANZEIGE -