Kinder auf dem Schulweg. Symbolfoto: Dominik Ziegler
Kinder auf dem Schulweg. Symbolfoto: Dominik Ziegler

5 Tipps zur Einschulung 2021

Mit der Einschulung fängt für das Kind ein völlig neuer Lebensabschnitt an. Doch auch für die Eltern ist es mit einigen Veränderungen verbunden und erfordert viel Planung. Im folgenden Ratgeber sind wichtige Infos vom Schulranzen über die Schultüte bis hin zur Feier zusammengefasst, damit für den ersten Schultag alles perfekt wird.

5 Tipps zur Einschulung 2021

Fast jedes Kind freut sich auf die Schule, um hier viel Neues zu erlernen. Doch auch für die Eltern beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Während bei den Kleinen die Vorfreude im Vordergrund steht, müssen sie alles bestmöglich planen und organisieren.

Sachspenden & Nähkünste für Schulbeutel

So ist der Schulstart sowohl für Kinder als auch Eltern meist sehr aufregend. Damit vor lauter Anspannung, Stress und Hektik nichts vergessen wird, kommt mit den folgenden Tipps eine sinnvolle Unterstützung:

1. Schulranzen oder Rucksack kaufen

Die perfekte Schultasche passt sich optimal an die individuellen Bedürfnisse des Kindes an. Dabei bleibt der Ranzen der bewährte Klassiker. Fast jedes Kind trägt ihn bei der Einschulung. Sie punkten mit Ergonomie und einer gleichmäßigen Gewichtsverteilung. Reflektoren erhöhen die Sichtbarkeit. Sie sorgen dafür, dass das Kind auf dem Schulweg, auch im Dunkeln, gesehen wird. Mit Ende der Grundschulzeit wechseln viele zum Schulrucksack. Es gibt heutzutage auch praktische Modelle für Erstklässler und Grundschüler, die durch ein viel geringeres Gewicht überzeugen. Bei schulranzen.net gibt es Schulranzen und Rucksäcke in hoher Qualität.

2. Wichtige Kriterien

  • guter Sitz des Ranzens
  • Möglichkeit der individuellen Einstellbarkeit
  • ausreichend breite Tragegurte
  • ergonomisch geformtes Rückenpolster
  • Sicherheit, beispielsweise durch Reflektoren und fluoreszierende Flächen
  • akzeptables Eigengewicht der Schultasche

Die Faustregel lautet, dass der gefüllte Ranzen maximal zehn Prozent des Körpergewichts des Schülers wiegen darf. Leere Modelle haben meistens ein Gewicht von 1,1 bis 1,3 Kilogramm.

3. Schreibtisch und Stuhl

Das Schulkind benötigt zu Hause einen ruhigen und ordentlichen Arbeitsplatz, an dem es ungestört und konzentriert die Hausaufgaben erledigen und lernen kann. Um die Gesundheit des Rückens von klein auf zu fördern, sollten es ein ergonomischer Schreibtisch und Schreibtischstuhl sein.

Highspeed Internet für Würzburgs Schulen

Im besten Fall „wachsen“ die Möbelstücke mit dem Kind mit. Auch Stauraummöglichkeiten wie Container und Schubladen sind wichtig, damit es lernt, seine benötigten Utensilien ordentlich unterzubringen.

4. Schultüte

Beim Kauf der Schultüte, die auch Zuckertüte genannt wird, geht es bezüglich der Optik um den Geschmack des Kindes. Beim Befüllen empfiehlt sich eine Mischung aus Süßigkeiten, Spielzeug wie ein Springseil, Kartenspiel oder Kuscheltier und Schulutensilien, beispielsweise ein Schreiblernfüller. Auch ein Poesiealbum ist sehr sinnvoll für die Schultüte.

5. Einschulungsfeier

Daneben geht es darum, das Einschulungsfest vorzubereiten und Paten, Freunde und Verwandte einzuladen. Es gilt, sie rechtzeitig über den anstehenden Termin zu informieren. Ganz gleich, ob Grillparty oder Restaurantbesuch, der Tag sollte kindgerecht gestaltet werden.

Zusammenfassung

Mit der Einschulung fängt für den ABC-Schützen ein neuer Lebensabschnitt an. Sie ist ein freudiges Ereignis für das Kind und die Eltern, denn beide Parteien fiebern dem Tag meistens voller Spannung und Aufregung entgegen. Doch bis es soweit ist, muss einiges organisiert werden. Es gilt, einen Schulranzen zu kaufen, die Schultüte zu füllen und einen ergonomischen Arbeitsplatz einzurichten. Letztendlich sollte auch eine schöne Feier geplant werden, um den Tag des Schulkindes zu würdigen.

- ANZEIGE -