Autoflimmern 2020. Foto: Nico Manger
Autoflimmern 2020. Foto: Nico Manger

Würzburg bekommt wieder ein Autokino

Das Gammeln auf der Couch hat nun ein Ende: Filme muss man sich jetzt nicht mehr ausschließlich über Streaming-Dienste reinziehen, denn in Würzburg darf aufgrund einer stabilen Inzidenz unter 100 wieder das Kino besucht werden. Damit dürfen auch Autokinos eröffnen: Auch in der unterfränkischen Domstadt geht das „Autoflimmern“ pünktlich zum Start der Lockerungen in eine neue Runde.

Filmerlebnis im Auto

„Aufgrund der rückläufigen Corona-Inzidenzen in Würzburg, ist es uns möglich, ab dem 12. Mai das Würzburger Autoflimmern zu starten“, so die Organisatoren des Autoflimmerns in einer Pressemitteilung. Auf dem Dallenbergparkplatz kann man damit wieder großes Kino erleben. Bis zu 300 Autos finden hier vor der 18 Meter breiten Leinwand Platz – eine kontaktlose Alternative zum herkömmlichen Kinosaal, bei der der Film-Ton per UKW-Frequenz direkt ins Auto übertragen wird. Auf dem Programm stehen zeitlosen Klassiker wie „Manta Manta“ und aktuelle Blockbuster wie „After Truth“. Tickets sind ausschließlich online erhältlich.

Auch Kinos dürfen öffnen

„Als es sich letzte Woche abgezeichnet hat, dass die momentane Lage es zulässt, ein Auto-Kino zu veranstalten, haben wir nicht lange gezögert, alle Hebel in Bewegung gesetzt und sofort mit den Planungen angefangen. So freuen wir uns wahnsinnig Autokino-Fans wieder ausgesuchte Film-Highlights bieten zu können. Etwas Abwechslung können wir jetzt alle sehr gut gebrauchen“, erklärt Organisator Nico Manger.

Tägliches Corona Update für Würzburg

Wie die Stadt Würzburg mitteilt, ist es ab 12. Mai auch Theatern und Kinobetrieben erlaubt zu eröffnen. Besucher müssen hierzu einen negativen Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vorweisen, außerdem gilt eine FFP2-Maskenpflicht. Bisher haben allerdings noch keine hier ansässigen Kulturbetriebe angekündigt, am Mittwoch die Pforten zu öffnen.

- ANZEIGE -