Heute an Morgen denken und nachhaltig in Nachhaltigkeit investieren! Fotos: Papay Landois GmbH
Heute an Morgen denken und nachhaltig in Nachhaltigkeit investieren! Fotos: Papay Landois GmbH

5 Tipps: Wie investiert man nachhaltig in Nachhaltigkeit?

Das Thema Nachhaltigkeit ist so wichtig wie nie zuvor. Auch im Kontext der eigenen Finanzen achten immer mehr Menschen auf die Förderung des Ressourcen- und Umweltschutzes. Die Zeiten, in denen es bei Geldanlagen allein darum ging, den Gewinn zu maximieren sind vorbei. Ergänzend wird immer mehr auf nachhaltige Orientierung geachtet. Nachhaltige Investments, die auf eine „grüne“ und ethisch-soziale Entwicklung der Wirtschaft setzen, spielen eine wichtige Rolle. Das Motto lautet sozusagen: “Nachhaltig in Nachhaltigkeit investieren!” Denn bei aller Liebe zur Umwelt geht es beim Anlegen und Verwalten trotzdem um nachhaltigen Vermögensaufbau. Viele Banken, darunter auch die Sparkasse Mainfranken Würzburg, bieten Kunden und Kundinnen zahlreiche Lösungen, um mithilfe des eigenen Geldes weitere Erträge zu erzielen und gleichzeitig Gutes zu bewirken. Folgende Tipps unterstützen bei der nachhaltigen Geldanlage:

Tipp 1: Jede/r kann nachhaltig anlegen

Jede/r kann nachhaltig investieren. Inzwischen gibt es bei vielen Anlageformen nachhaltige Optionen – von der Altersvorsorge über Sparanlagen bis hin zu Investmentfonds. Eine nachhaltige Geldanlage erweitert die gängigen Merkmale Rendite, Liquidität und Ertrag um ökologische, soziale und ethische Aspekte. Die Sparkasse Mainfranken Würzburg hilft KundInnen-., die Zukunft aktiv und verantwortungsbewusst mitzugestalten. Tools wie der bevestor unterstützen dabei, Geld einfach online nach einem wissenschaftlich fundierten Investmentkonzept nachhaltig anzulegen und professionell verwalten zu lassen. Das ist nur eine von vielen Lösungen, welche von der Sparkasse angeboten werden.

Tipp 2: Nachhaltiges Anlegen ≠ schlechte Rendite

Nachhaltig orientierte Investments können eine sehr gute Rendite erzielen und überzeugen so auch mitunter vorsichtige AnlegerInnen. Zu vielen zukunftsträchtigen Firmen zählen auch Technologie-Unternehmen, die Kernbranchen wie Automobil-, Energie, Gesundheit- und Lebensmittelindustrie vollständig verändern wollen. Die Börsenkurse entwickeln sich bei vielen dieser Unternehmen gut. Daraus ergeben sich für AnlegerInnen wiederum attraktive Renditechancen. Fairerweise sollte man sich aber bewusst darüber sein, dass Geldanlagen immer ein gewisses Risiko bergen.

Tipp 3: Beratung durch ExpertInnen

Bei der Investition in Wertpapieranlagen ist ein ausführliches Beratungsgespräch notwendig und sogar rechtlich vorgeschrieben. Die MitarbeiterInnen der Sparkasse Mainfranken Würzburg zeigen Interessierten alle Möglichkeiten auf, um unter Berücksichtigung ökologischer, sozialer und ethischer Aspekte investieren zu können. Dieses Gespräch kann sowohl in der Filiale als auch von zuhause via Beratung@Home oder Beratungscenter Digit@l durchgeführt werden. Gerne helfen die ExpertInnen der Sparkasse fortlaufend weiter und schätzen gemeinsam Risiken und Vorteile ab.

Tipp 4: Nachhaltigkeit ist nicht nur Umweltschutz

Nachhaltigkeit wird häufig mit dem Umweltschutz gleichgesetzt. Aus diesem Grund werden oftmals Unternehmen unterstützt, die einen weitsichtigen und rücksichtsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen pflegen. Das ist natürlich ein löblicher Ansatz seitens der Unternehmen. Nachhaltiges Wirtschaften beinhaltet aber viel mehr als nur den ökologischen Aspekt und darüber sollten sich AnlegerInnen bei einer Investition im Klaren sein. Auch soziale Nachhaltigkeit, wie die hundertprozentige Beachtung von Menschenrechten sowie nachhaltige Unternehmensführung können in den Entscheidungsprozess bei der Geldanlage fließen.

Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Mainfranken Würzburg gerne zur Seite. Foto: Pascal Höfig

Auch Beratungstermine vor Ort sind weiterhin möglich. Foto: Pascal Höfig

Tipp 5: Längere Laufzeiten & Geld wirken lassen

Für viele nachhaltige Geldanlagen gilt: „Ein jedes Ding muss Zeit zu reifen haben!“ Sozial, ökologisch und nachhaltig orientierte Projekte brauchen Zeit, um realisiert zu werden. Das investierte Geld, welches den Unternehmen überlassen wird, benötigt Raum, um eine Wirkung zu entfalten. Viele dieser Investments haben deswegen eine Laufzeit von mehreren Jahren. Wer nicht so lang auf sein Geld verzichten kann oder möchte, sollte sich zu anderen Lösungsansätzen beraten lassen. Nachhaltig wirtschaftende Unternehmen können jedoch vor allem langfristig ihren Unternehmenswert steigern, was sich für InvestorInnen natürlich auch langfristig auszahlt.

Zukunft aktiv & verantwortungsbewusst gestalten

Bei der nachhaltigen Geldanlage steht nicht nur die Rendite im Fokus, sondern auch die Investition in verantwortungsbewusst handelnde Unternehmen, welche die Zukunft prägen. AnlegerInnen haben die Möglichkeit, Umweltschutz, faire Arbeitsbedingungen sowie eine weitsichtige Unternehmensführung zu unterstützen und so selbst einen Beitrag für die Generation von morgen zu leisten. So kann jede/r Geld mit interessanten Perspektiven für das Vermögen und einem zugleich rundum guten Gewissen anlegen.

Über die Sparkasse Mainfranken Würzburg

Die Sparkasse Mainfranken Würzburg ist der Ansprechpartner für Finanzfragen in der Region. Von Girokonten über Kredite und Versicherungen bis zu Wertpapieranlagen – die Sparkasse kümmert sich um alle finanziellen Angelegenheiten. Außerdem werden KundInnen zusätzlich viele Lösungen zur nachhaltigen Anlage von Geld und einer Rendite mit Zukunftsorientierung geboten.

- ANZEIGE -