Streaming am Tablet. Foto: Jessica Hänse
Streaming am Tablet. Foto: Jessica Hänse

Stream-Veranstaltungstipps im Mai 2021

Es wird nicht nur in den Mai getanzt, sondern auch gestreamt. Corona ist immer noch fester Bestandteil unseres Lebens. Deswegen können größere Veranstaltungen nicht stattfinden. Aber auch im Mai bietet das Internet eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich die Zeit mit Streams zu vertreiben und so virtuell an Konzerten und Co. teilnehmen zu können.

Würzburg-spezifisch

Im Mai ist in Würzburg etwas für Klein und Groß geboten. Die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe bietet gemeinsam mit der Stadt Würzburg, dem Bayerischen Rundfunk und ehrenamtlichen Unterstützern das Kinderfest als Online-Veranstaltungen an. Den ganzen Mai über kann gebastelt, meditiert oder getanzt werden. Schüler aus der Region können an einem virtuellen Schnupperstudium der FHWS teilnehmen und es werden noch viele weitere Veranstaltungen direkt aus Würzburg geboten.

Mutter- und Vatertag

Im Mai ehren wir alle Mamas und Papas dieser Welt. Und wie geht das besser als mit gemeinsamer Zeit? Auch an diesen besonderen Tagen werden spezielle Online-Veranstaltungen geboten, an denen man gemeinsam mit seinen Eltern teilnehmen kann.

Mama ist die Beste! Fotomontage: Dominik Ziegler

Mama ist die Beste! Fotomontage: Dominik Ziegler

Theater, Tanz und Musik

Mit strahlenden Augen die deutschen Theaterbühnen bewundern – das geht aktuell leider noch nicht vor Ort. Aber zahlreiche Theater bieten Online-Aufführungen an. Entweder über einen Stream oder sogar interaktiv über Zoom und ähnliche Videokonferenzen-Programme. Auch Tanzbegeisterte können sich im Mai auf ein vielfältiges Programm freuen.

Museum

So manchen fehlt vielleicht auch ein bisschen Kultur. Leider müssen die Museen teilweise immer noch geschlossen bleiben, aber trotzdem bieten einige Museen Online-Einblicke in Ausstellungen oder Vorträge an. So kann man bequem von Zuhause aus Skulpturen, Bilder oder historische Gegenstände bestaunen, sowohl als aufgezeichnetes Video als auch live im Stream. Dafür einfach bei dem Museum, für das man sich interessiert, auf der Internetseite nachschauen. Auch renommierte internationale Museen bieten Online-Führungen an.

Das Fürstenbaumuseum an der Festung. Foto: Papay Landois GmbH

Das Fürstenbaumuseum an der Festung. Foto: Papay Landois GmbH

Wohnzimmerkonzerte

Den Lieblingssänger direkt in die eigenen vier Wände holen – das geht! Die sogenannten Wohnzimmerkonzerte kann man live vom Wohnzimmer aus verfolgen – am besten mit ein paar Snacks! Dabei bietet es sich an einfach bei seinen Lieblingskünstlern auf der Instagram- oder Facebookseite vorbeizuschauen. Auch manche Radiosender bieten Live-Streams an, in denen wöchentlich neue Sänger und Bands auftreten.

Online-Sportprogramme

Der Sommer klopft schon an der Tür – jetzt ist es Zeit für die Strand-Figur! Das Internet stellt eine Vielzahl an Sportmöglichkeiten bereit. Entweder über interaktive Live-Streams mit Profis oder über Youtube Videos – einfach eine Matte schnappen und schon kann es losgehen! Übungen mit dem eigenen Körpergewicht können Wunder vollbringen. Wem das zu leicht ist, kann auch auf Wasserflaschen oder andere schwere Gegenstände zurückgreifen. Im Internet gibt es eine riesen Auswahl an unterschiedlichen Workouts: von Fettverbrennung über Muskelaufbau bis hin zu Yoga.

Auch manche Vereine bieten die Möglichkeit an, in ihre Live-Streams reinzugucken (zum Beispiel Kampfsport). Wer also schon immer etwas Neues ausprobieren wollte, kann sich auf jeden Fall freuen! Neben günstigen zahlungspflichtigen Modellen, gibt es auch viele kostenlose Videos auf Youtube und anderen Streaming-Plattformen.

Veranstaltungen im Stream – eine gute Lösung für die aktuelle Situation? Lass es uns gerne in einem Kommentar wissen oder schreibe uns eine Mail an redaktion@wuerzburgerleben.de! Außerdem freuen wir uns über weitere Tipps und Vorschläge!

- ANZEIGE -