Holger Metzger vom Brückenbaron. Foto: Mario Schmitt
Holger Metzger vom Brückenbaron. Foto: Mario Schmitt

Restaurant kocht einmal die Woche für Bedürftige

„Gemeinsam sind wir stark!“  – so lautet das Motto des Brückenbaron in Bolzhausen. Damit möchte das Team auch in der Pandemie ein positives Zeichen setzen und sozial Schwache regelmäßig mit einem kostenlosen Menü verwöhnen.

Kostenfreies Menü

Ab dem 23. April werde man im Brückbaron immer freitags ein Menü aus Vor- und Hauptspeise anbieten, so eine Pressemitteilung des Eventdorfs. Interessierte können einige Tage vorher vorbestellen und erhalten hierbei eine Abholnummer und -zeit. Das Ganze erfolgt also anonym, willkommen sei laut Brückenbaron jeder.

Eine Luftaufnahme des Seeareals. Foto Brückenbaron

Eine Luftaufnahme des Seeareals. Foto Mario Schmitt

Sozial Schwache verwöhnen

Doch wie kam das Team dazu? „Im wöchentlichen Austausch des Brückenbaron-Teams ist es immer ein Thema, wie es allen Kollegen und Angehörigen mit dem Verlauf der aktuellen Situation und den Entwicklungen der Gesellschaft geht. Das höchste muss es sein, möglichst viele intern und extern zu unterstützen“, so Inhaber Holger Metzger in der Presseinformation. Das interne Bedürfnis nach Aktivität und Rückkehr zu einem normalen Leben wolle man hier mit der Gesellschaft verbinden und sich ehrenamtlich engagieren.

Bei schönen Essen gut gehen lassen

Daher auch der Gedanke insbesondere diese Zielgruppe anzusprechen und ihnen in diesen schwierigen Zeiten, wenn auch nur kurz, ein gutes Gefühl zu vermitteln.“Wir möchten dazu beitragen, dass es sich wirklich jeder mal wieder bei einem schönen Essen gut gehen lassen kann“, so das Team.

Schon seit November hat die Gastronomie mit starken Einschränkungen zu kämpfen – eine nicht selbstverständliche Geste, auch an diejenigen zu denken, die es auch ohne Pandemie nicht so einfach haben im Leben.

- ANZEIGE -