Der Stadtstrand in Würzburg Foto: Pascal Höfig
Der Stadtstrand in Würzburg. Foto: Pascal Höfig

Stadtstrand-Saison fällt erneut aus

Mainblick, ein kühles Getränk und Sand zwischen den Zehen: Auf all das muss man auch 2021 in Würzburg wieder verzichten. Bereits im letzten Jahr wurde der beliebte Stadtstrand abgesagt und auch in diesen Jahr macht Corona den Planungen einen Strich durch die Rechnung.

Risiko zu hoch

Normalerweise wäre ab Anfang Mai Beach-Feeling am Main angesagt, dieses Jahr fällt die Saison allerdings erneut aus: wie die Main-Post berichtet, sagen die Betreiber den Stadtstrand aufgrund der Risiken in der Pandemie ab. Schon in einer regulären Saison sei das Risiko sehr hoch, mit dem anhaltenden Lockdown würde die finanzielle Belastung nochmals steigen.

Saison nicht rentabel

Laut Main-Post würde allein schon der Aufbau um die 60.000 € kosten. Vier Wochen lang wird Jahr für Jahr ein Teil des Parkplatzes am Willy-Brandt-Kai in eine Beach Bar verwandelt. Ein hoher Aufwand, der sich in der Pandemie nicht lohnt. Das Geld müsse man in der kurzen Saison erst mal reinholen, zudem sei es aber unsicher, ob eine durchgehende Eröffnung möglich sein werde.

Bisher war noch unklar, ob der Stadtstrand 2021 kommen wird, da laut Betreiber Jochen Würtheim der Mietvertrag bereits vorgelegen hatte, nun sei aber die endgültige Entscheidung gefallen.

- ANZEIGE -