Polizeiinspektion. Foto: Pascal Höfig
Polizeiinspektion. Foto: Pascal Höfig

Unter Drogeneinfluss zur Polizei gefahren

Am Sonntagnachmittag erschien ein 34-Jähriger bei der Polizeiinspektion Ochsenfurt, um einen Bericht über einen behobenen Mangel an seinem Pkw vorzuzeigen. Da dieser aber aktuell keine gültige Fahrererlaubnis besitzt, ließ er sich von seiner 34-jährigen Bekannten zur Polizeidienststelle fahren.

Fahrzeug ok, Fahrerin unter Drogen

Bei persönlicher Inaugenscheinnahme des Fahrzeugs durch die Beamten wurde zwar festgestellt, dass die Mängel ordnungsgemäß behoben waren – allerdings ergaben sich für die Beamten Anhaltspunkte, dass die 34-jährige Fahrerin unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Ein daraufhin durchgeführter Drogentest bestätigte den Anfangsverdacht – Der Test reagierte auf Cannabis und Amphetamin positiv.

Verfahren eingeleitet

Da die Beamten die Frau beim Fahren auf den Dienstellenparkplatz eindeutig beobachteten, wurde ein Verfahren wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss gegen die Fahrerin eingeleitet. Zum Nachweis der Betäubungsmittel im Blut wurde bei ihr eine Blutprobe entnommen und ihr die Weiterfahrt für die nächsten Stunden untersagt.

Der Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Ochsenfurt.

- ANZEIGE -