Streetfood statt Baguette und Pommes: "Al Baguetta" geht - "Hotvolee" kommt. Foto: Würzburg erleben
Streetfood statt Baguette und Pommes: "Al Baguetta" geht - "Hotvolee" kommt. Foto: Würzburg erleben

„Handmade Street-Food“ bald in der Theaterstraße

Es gibt Neuigkeiten aus der Gastro-Welt: Die Innenstadt bekommt ein neues Angebot – „Hotvolee“ aus Marktheidenfeld soll die Würzburger schon sehr bald in der Theaterstraße mit leckerem „Handmade-Streetfood“ bereichern.

„Al Baguetta“ geht – „Hotvolee“ kommt

Baguettes und Pommes werden in der Theaterstraße gegen „Premium Streetfood“ getauscht, so findet man in den Räumlichkeiten von „Al Baguetta“ ab Mai bei „Hotvolee“ ein Angebot an verschiedenen Streetfood-Kreationen vor. Die Gastronomen fingen mit Streetfoodfestivals an, betreiben bereits ein Restaurant in Marktheidenfeld und eröffnen nun auch eine Location in Würzburg.

Das Konzept des sogenannten „Streetfood“ spiegelt sich auch in der Karte wieder: Ob Pulled Pork Fritten, Asia Bolognese oder Burritos mit Chilli con Carne – außergewöhnliche Kreationen machen nun zukünftig auch Würzburger glücklich, die gerne etwas Neues ausprobieren.

Zu Gast bei „Mein Lokal, Dein Lokal“

Das führte im letzten Jahr auch das TV-Team von Kabel 1 nach Marktheidenfeld: Laut Berichten der Main-Post wurde die Produktion von „Mein Lokal, Dein Lokal“ auf das fränkische Streetfoodrestaurant aufmerksam. Die Gastronomen mussten sich gegen weitere Restaurants aus der Region in Sachen Geschmack, Ambiente, Gastfreundeschaft etc. behaupten und wurden u.a. von Sternekoch Christian Lohse besucht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von hotvolee® (@hotvolee.cooking)

Mehrere Gastro-Neuzugänge

Doch es bleibt nicht nur bei „Hotvolee“, auch weitere Gastronomen trauen sich und eröffnen trotz Corona ein Lokal in Würzburg: Wie bereits berichtet wird „Mam Mam Burger“ in die Blasiusgasse einziehen, in der Augustinerstraße 1/2 wird man schon bald bei „Ebisou“ Salate und Bowls finden und in der Spiegelstraße gibt es zukünftig bei „Die Eismacher“ eine neue Anlaufstelle für Eis. Eröffnet haben auch dieses Jahr andere Läden wie „Yumi Milchtee“ am Inneren Graben sowie „CiCo Gelateria Artigianale“ in der Spiegelstraße.

- ANZEIGE -