Die neue Uniform der Bayerischen Polizei. Foto: Pascal Höfig
Die neue Uniform der Bayerischen Polizei. Foto: Pascal Höfig

Verbaler Streit: Radfahrer schlägt Außenspiegel ab und flüchtet

Am Dienstagabend kam es in Gerbrunn in der Gieshügeler Straße zu einer vorsätzlichen Beschädigung an einem Pkw, einem nachfolgenden Verkehrsunfall und der anschließenden Unfallflucht eines beteiligten Radfahrers.

Außenspiegel angeschlagen

Zwischen einem Radfahrer und den Insassen eines Ford Focus war es zuvor in Fahrtrichtung Gerbrunn zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung schlug der Radfahrer den rechten Außenspiegel des fahrenden Pkws mit der Hand ab und fuhr davon. Von dem Fahrer des Fords verfolgt, kam der Radfahrer zum Sturz.

15.000 € Sachschaden

Bei einem damit verbunden Ausweichmanöver stieß der Fahrer des Fords mit einem entgegenkommenden BMW zusammen. Der unbekannte Fahrradfahrer rappelt sich wieder auf und flüchtete von der Unfallstelle in Richtung Haslachweg. An den beiden Pkws entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15000 Euro. Der BMW musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

Wer kann Hinweise geben?

Gegen den noch unbekannten Radfahrer wird von der Polizei nun wegen Sachbeschädigung und Unfallflucht ermittelt.

Er wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 30 Jahre alt
  • athletische Figur
  • indianisches Aussehen
  • ovale Gesichtsform
  • krauses, dichtes kurzes Haar
  • Brille, wulstige Lippen

Bekleidung: Schwarzer Nike Pullover, schwarze Jogginghose, weiße Sneakers, weiße Fahrradhandschuhe, auffälliger schwarzer Ohrring rechts, Baseballkappe, blauer Trinkrucksack.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeiinspektion Würzburg-Land.

- ANZEIGE -