Banner
Das "Schuhaus dielmann" am Dom. Foto: Katharina Kraus
Das "Schuhaus dielmann" am Dom. Foto: Katharina Kraus

Aus für das Schuhhaus Dielmann am Dom?

Wird es bald einen neuen Laden am Dom geben? Wie nordbayern.de berichtet, ist die Dielmann-Gruppe aus Darmstadt insolvent. Betroffen davon sei wohl auch die Filiale „Schuhhaus Dielmann“ in der Würzburger Domstraße.

Vermutlich Schließung

Allen äußeren Anscheins nach hat die Filiale in Würzburg komplett geschlossen: Anders als bei anderen Geschäften im Lockdown sind nämlich auch die Regale leer geräumt, außerdem befindet sich an der Tür ein entsprechender Hinweis „Wir haben geschlossen! Vielen Dank an unsere Kunden für die langjährige Treue und das Vertrauen.“

"Wir haben geschlossen" ist auf der Tür der Filiale am Dom zu finden. Foto: Würzburg erleben

„Wir haben geschlossen“ ist auf der Tür der Filiale am Dom zu finden. Foto: Würzburg erleben

Tatsächlich deutet hier alles darauf hin, dass die Räumlichkeiten in Zukunft nicht mehr vom Schuhhaus Dielmann genutzt wird. Laut Berichten von nordbayern.de hatte das Unternehmen besonders beim ersten Lockdown im Frühjahr 2020 mit starken Umsatzeinbrüchen zu kämpfen und sei nun insolvent.

Rectangle
topmobile2

Übernahme durch Sutor?

Wie shoez.biz im November berichtete, sollte der Würzburger Standort an die Sutor Schuh GmbH gehen – das ist wohl aber wieder vom Tisch. Laut Nachrichtenmagazin „Textil Wirtschaft“ übernehme Sutor die Filiale in der Würzburger Domstraße doch nicht – wohl, weil keine Einigung mit den Vermietern erfolgen konnte. Auch sei die aktuelle Lage durch den Lockdown ein Grund gewesen, zurückzurudern. Hier sei laut TW wohl abzusehen, dass die Filiale endgültig geschlossen werde, sollte sich kein Käufer finden.

Braun Markenschuhe geht an Siemes

Auch „Braun Markenschuhe“ gehöre der Dielmann-Gruppe an. Die Würzburger Filiale in der Industriestraße soll nun an Siemes Schuhcenter gehen, so Textil Wirtschaft.

Wie es zukünftig mit dem Spitzenstandort am Dom weitergehen soll, ist der Redaktion noch nicht bekannt. Bisher hat sich die Dielmann-Gruppe auf Nachfrage der Redaktion noch nicht geäußert. Sollte eine Antwort folgen, wird der Artikel ergänzt.

Banner 2 Topmobile