Alkoholtester der Polizei. Symbolfoto: Pascal Höfig
Alkoholtester der Polizei. Symbolfoto: Pascal Höfig

LKW-Fahrer mit über drei Promille auf der A3 unterwegs

Am frühen Donnerstagmorgen zogen Beamte der Autobahnpolizei einen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr, der mit seinem Sattelzug auf der A 3 in Richtung Nürnberg unterwegs war. Ein Alkomaten-Test bei dem Fahrer ergab 3,06 Promille.

Extreme Schlangenlinien gefahren

Gegen 09.15 Uhr ging bei der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried eine Mitteilung von einem Pkw-Fahrer auf der A 3 ein, der einen Sattelzug vor sich hatte, der extrem Schlangenlinie fährt. Eine Streife konnte den Lkw dann zügig ausmachen und den 51-jährigen Fahrer einer Verkehrskontrolle zuführen.

Über 3 Promille

Nachdem bereits bei Öffnung der Fahrertüre starker Alkoholgeruch entgegenschlug und in der Kabine leere Wodkaflaschen aufgefunden wurden, wurde ein Alko-Test angeordnet. Dieser ergab 3,06 Promille.

Dem Fahrer blüht nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Seinen Fahrzeugschlüssen musste er mitsamt seines Führerscheins bei der Polizei lassen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -