Festnahme. Symbolfoto: Pascal Höfig
Festnahme. Symbolfoto: Pascal Höfig

Drogenhandel im großen Stil: 38-Jähriger festgenommen

Der Kriminalpolizei Würzburg gelang am Dienstagmittag die Festnahme eines 38-Jährigen, der im großen Stil mit Rauschgift gehandelt haben soll. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde der Mann am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erlassen hat.

Größere Mengen Drogen und Bargeld

Ermittlungen der Kriminalpolizei Würzburg erhärteten den Verdacht, dass ein 38-Jähriger regen Handel mit Betäubungsmittel treibe. Mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss durchsuchten daraufhin am Dienstagmittag Rauschgiftfahnder die Wohnung des Mannes und stießen auf unterschiedliche Betäubungsmittel in größeren Mengen. Insgesamt konnten rund 5,6 Kilogramm Amphetamin, 1 Kilogramm Marihuana, 50 Gramm Crystal-Meth, 12 Ecstasy-Tabletten, 16 Gramm Haschisch, kleinere Mengen Heroin und Kräutermischungen sowie diverse verschreibungspflichtige Medikamente aufgefunden und beschlagnahmt werden. Des Weiteren wurden 23.000 Euro mutmaßliches Drogengeld sichergestellt.

38-Jähriger in U-Haft

Der 38-Jährige wurde festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Mann am Mittwochmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gegen den Würzburger anordnete.

Die Kriminalpolizei ermittelt indes zur Herkunft der Betäubungsmittel und den Hintermännern des Würzburgers, der im Anschluss an die Vorführung einer Justizvollzugsanstalt überstellt wurde.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -