Rettungsdienst im Einsatz. Foto: Pascal Höfig
Rettungsdienst im Einsatz. Foto: Pascal Höfig

Großeinsatz in Kitzingen: Mann verschüttet in Silo

Am Freitag den 08. Januar 2021, gegen 15.45 Uhr, kam es auf einem Firmengelände in der August-Gauer-Straße in Kitzingen zu einem Betriebsunfall, bei dem ein 49-jähriger Arbeiter im Rahmen von Wartungsarbeiten in einem Sandsilo zunächst mehrere Stunden teilverschüttet und dadurch letztlich nur leicht verletzt wurde.

Sand verschüttet Arbeiter

Der Arbeiter hatte die Verschlussklappe des Silos auf Verschleiß hin überprüfen wollen und sich zu dem Zweck ca. 10 m dorthin abgeseilt. Assistiert wurde ihm hierbei von einem Kollegen. Plötzlich nachrutschender Sand verschüttete den Verunglückten zunächst bis zum Hals, woraufhin sich sein Kollege ebenfalls zu ihm hinunter abseilte und diesen bis zur Brust frei grub.

Großeinsatz zur Bergung

Daraufhin wurden die Rettungsdienste verständigt. Insgesamt waren ca. 40 freiwillige Feuerwehrleute, 11 Mann des THW und ein Aufgebot des Rettungsdienstes vor Ort. Nachrutschender Sand verzögerte immer wieder die vollständige Bergung des Verschütteten, so dass dieser letztlich fast 5 Stunden in dem Silo zubringen musste.
Er wurde zur medizinischen Untersuchung und Versorgung ins Krankenhaus Kitzinger Land verbracht.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Kitzingen.

- ANZEIGE -