Das Team der Initiative "Würzburg rettet Weihnachten". Im Bild Von Rechts nach Links: Ingo Fließer Mirijam Fließer, Mara Ortler, Anna Fiedler und Sebastian Ortler. Foto: Fabian Gebert
Das Team der Initiative "Würzburg rettet Weihnachten". Im Bild Von Rechts nach Links: Ingo Fließer Mirijam Fließer, Mara Ortler, Anna Fiedler und Sebastian Ortler. Foto: Fabian Gebert

Würzburg rettet Weihnachten: Initiative von und für Würzburger

„Der Lockdown sei notwendig, um Weihnachten zu retten!“ – diese Aussage rief bei einer Gruppe von Würzburgern eine geniale Idee hervor, um so mit vereinten Kräften vielleicht wirklich Weihnachten in Würzburg zu retten. Die ehrenamtliche Initiative „Würzburg rettet Weihnachten“ bietet tolle Online-Angebote, die in der jetzigen Zeit positive Stimmung und Freude verbreiten sollen. Die Gründer der Webseite erzählen mehr über die Entstehung, das Angebot und vor allem das Ziel, dass sie mit der Initiative erreichen wollen.

Reaktion auf angekündigten Lockdown light

Würzburg erleben (WE): Wer steckt hinter dem Projekt? Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, dieses Projekt ins Leben zu rufen?

Würzburg rettet Weihnachten (WrW): Wir sind Würzburger, die das Projekt ehrenamtlich von und für Würzburger auf die Beine stellen möchten. Die Idee ist konkret zu Beginn November entstanden, als Reaktion auf den angekündigten Lockdown light. Überall wurde davon gesprochen, dass der Lockdown notwendig sei „um Weihnachten zu retten“. Dabei entstand eines Abends am Wohnzimmertisch die Idee: Wie toll wäre es, Würzburg könnte am Ende tatsächlich davon sprechen mit vereinten Kräften Weihnachten gerettet zu haben?

WE: Was möchtet Ihr mit Eurem Projekt erreichen?

WrW: Wir wollten ein Zeichen setzen gegen Einsamkeit, Resignation und Spaltung. Wir lieben diese Stadt und glauben, dass Solidarität bereits an so vielen Stellen gelebt wurde. Wir möchten dies ganz besonders an Weihnachten nochmals deutlich machen und ein hoffnungsvolles Fest ermöglichen. Unser Ziel ist, dass Würzburg am Ende tatsächlich das Weihnachten im Corona Jahr 2020 mit vereinten Kräften irgendwie gerettet hat – oder zumindest ein kleines Stückchen hoffnungsvoller wurde, als gedacht. Und vielleicht gerade deswegen auch ganz besonders in Erinnerung bleibt – positiv! Hierfür haben wir eine eigene Homepage  ins Leben gerufen.

VIZE als DJ der digitalen Weihnachtsparty

WE: Was wird alles auf der Webseite geboten?

Digitale Events

WrW: Die digitalen Events sollen dafür sorgen, dass wir trotz der Beschränkungen am Ende Weihnachten gemeinsam erleben und feiern können, und zwar ganz coronakonform: Ganz besonders stolz sind wir darauf, dass wir VIZE als DJ für unsere digitale Weihnachtsparty gewinnen konnten. VIZE war mit seinem Hit 2020 für 19 Wochen auf Platz 1 in den Charts und kein Unbekannter! Nach dem Motto „rave safely“ möchten wir Würzburg eine digitale und interaktive Party in tausenden Wohnzimmern ermöglichen, um Weihnachten gebührend zu feiern.

Symbolbild Laptop. Foto: Jessica Hänse

Symbolbild Laptop. Foto: Jessica Hänse

Am 24.12 treibt es normalerweise viele Clubs. Da dies dieses Jahr nicht möglich sein wird, möchten wir eine coronakonforme Alternative schaffen. Ein Highlight, an das wir uns noch lange zurückerinnern werden! Weitere spannende digitale Events findet man auf unserer Homepage.

So wird die CityChurch Würzburg einen digitalen Gottesdienst aus dem Club MannyGreen streamen. Einige aus unserem Organisationsteam bei „Würzburg rettet Weihnachten“, sind Mitglieder bei der CityChurch Würzburg, weshalb uns dieser Gottesdienst auch besonders am Herzen liegt.

Lichtblicke der Würzburger

Mutmachgeschichten

WrW: Wir alle hatten unsere ganz persönlichen Herausforderungen und Schwierigkeiten in diesem Jahr. Wir wollen von den Würzburgern hören, wo trotz allem Schweren und Schlimmen dieses Jahr Lichtblicke und Momente der Solidarität und Zusammenhalt ihren Alltag erleuchtet hat. Kleine erlebte Lichtblicke, die wir gerne mit allen Würzburgern als Mutmachgeschichte teilen möchten. Gerne können hier weiterhin Beiträge geschickt werden, wir sammeln weiterhin und die Liste wird nach und nach länger. Diese erlebten Geschichten sollen uns allen Mut geben. Wie schön wäre es, Würzburger erzählen sich unter dem Weihnachtsbaum dieses Jahr genau solche Geschichten von Zusammenhalt und Solidarität?

Gutscheine für Bedürftige

Herzensaktionen

WrW: Wir sind bewegt von dem, was an Weihnachten trotz der schwierigen Lage für andere Menschen getan wird. Zum Beispiel startete die Avocadobar eine Gutschein Aktion in Kooperation mit der Bahnhofsmission: Jeder kann bei der AvocadoBar als „Sammelstelle“  einen Gutschein aus seinem Lieblingscafé, Restaurant oder Einzelhandel abgeben, der über die Bahnhofsmission dann an Bedürftige verteilt wird. Wer weitere Aktionen kennt, kann uns da ruhig Bescheid geben.

Kreative Ideen

WrW: In dieser Kategorie möchten wir von Würzburgern hören, mit welchen kreativen Ideen die Weihnachtszeit zu Hause besonders gestaltet werden kann. Privatpersonen haben z.B. erprobte Weihnachtsrezepte eingereicht. Nachbarn erzählen von einem Koffer der auf Reisen ging… Alles Ideen die einfach zu Hause nach machbar und umsetzbar sind.

Jeder kann Beitrag leisten

WE: Wie kann man Euch unterstützen?

WrW: Wir freuen uns über weitere Mutmachgeschichten, Herzensaktionen, kreative Ideen und digitale Events die gerne über info@wuerzburg-rettet-weihanchten.de eingereicht werden können. Die ursprüngliche Deadline (15.12.2020) ist nicht mehr aktuell, da wir weiter sammeln möchten. Auf unserer Homepage findet man genauere Informationen.  Es sind inzwischen so viele schöne Ideen eingereicht worden und es werden immer mehr. Regelmäßig reinschauen lohnt sich!

Geldscheine und Münzen. Symbolfoto: Pascal Höfig

Geldscheine und Münzen. Symbolfoto: Pascal Höfig

Außerdem kann man uns finanziell Unterstützen – um die digitale Abschlussparty möglich zu machen, suchen wir noch nach Sponsoren und finanziellen Möglichmachern. Über unsere Homepage kommt man zu unserem GoFundMe Antrag. Wir freuen uns über finanzielle Unterstützung und brauchen diese aktuell auch noch sehr dringend.

WE: Was sind Eure Pläne für die Zukunft?

WrW: Unser Pläne für die Zukunft? Erst einmal Weihnachten retten … Spaß. Wir sind wie gesagt, lediglich ein paar Freunde die jede freie Minute derzeit in dieses Projekt stecken. Danach werden wir uns erst einmal eine kleine Pause gönnen. Wer weiß vielleicht geht es auch noch weiter… Wir sind gespannt!

- ANZEIGE -