Im Bistro Belvedere wird besonders darauf geachtet, dass die Zutaten aus der Region kommen. Foto: AWO Unterfranken
Im Bistro Belvedere wird besonders darauf geachtet, dass die Zutaten aus der Region kommen. Foto: AWO Unterfranken

Was gibt’s im inklusiven Bistro Belvedere am Hubland?

Eine leckere warme Speise, Kaffee und Kuchen oder einfach ein Gläschen (Glüh)Wein in angenehmer Atmosphäre: Aktuell ist das nur zuhause möglich. Daheim ist es schön und wohlig, aber viele schmieden schon Pläne, wo sie als erstes einen guten Kaffee genießen möchten – außerhalb der eigenen vier Wände. Unser Tipp ist zum Beispiel das Bistro Belvedere, welches im Juli 2020 eröffnete. Hierbei handelt es sich um einen Inklusionsbetrieb der AWO Unterfranken.

Leckereien im Bistro Belvedere

Das Bistro befindet sich in einem ganz besonderen Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Leighton Barracks am Hubland. Abgesehen vom Lockdown gibt es hier von mittags bis abends dauerhaft warme Küche mit hervorragenden Speisen zu fairen Preisen! Frisch zubereitet und mit saisonalen Zutaten aus der Region. Dementsprechend sind je nach Saison immer wieder neue leckere Gerichte zu entdecken.

Besonders beliebt sind die hausgemachten Kuchen und Limonaden, die man sich zu jedem Anlass schmecken lassen kann. Für den kleinen Hunger eignen sich die originellen, würzigen Dips mit frischem Brot. Auch das Feierabendbier oder ein Glas Wein mit KollegInnen und FreundInnen kann hier entspannt während eines Plauschs genossen werden. Die Auswahl ist vielfältig und wie beim Essen regional aus der Umgebung!

Schönes Ambiente & freundliche Bedienung im inklusiven Bistro Belvedere. Foto: AWO Unterfranken

Schönes Ambiente & freundliche Bedienung im inklusiven Bistro Belvedere. Foto: AWO Unterfranken

Hand in Hand – Inklusion im Bistro

Doch nicht nur die leckeren Speisen und Getränke zeichnen das Bistro in der Skyline-Hill-Straße aus. Denn das damals noch provisorische Café zur Landesgartenschau 2018, übergab die Stadt Würzburg in diesem Jahr an die AWO Unterfranken. So wurde das Bistro Belvedere ein Inklusionsbetrieb. Hier arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam in der Küche, im Service und an der Theke. “Hand in Hand” lautet das Motto. Es wird kein Unterschied zwischen den einzelnen Angestellten gemacht – denn mit oder ohne Behinderung, jeder Mensch ist gleich viel wert!

Hier gibt's für jeden Geschmack etwas! Foto: AWO Unterfranken

Hier gibt’s für jeden Geschmack etwas! Foto: AWO Unterfranken

Nach Lockdown: Bistro Belvedere freut sich auf Besuch

Das Bistro Belvedere freut sich jetzt schon, wenn es seine Gäste wieder empfangen darf. Sobald es im neuen Jahr erlaubt ist, werden die Öffnungszeiten jeweils Mittwoch bis Sonntag von 12 bis 20 Uhr sein. Passend zum nasskalten Wetter lädt dann das Bistro Belvedere mit einem besonderen Winter Special ein: Ein schmackhafter hausgemachter Glühwein und das köstliche Snack-Brett! Bis kann man auf Facebook und Instagram die Kreationen des Bistro Belvedere etwas anschmachten. Aus erster Hand bekommt man dort alle aktuellen News zum inklusiven Bistro am Hubland.

- ANZEIGE -