Gemeinsam achtsam. Foto: Jessica Hänse
Gemeinsam achtsam. Foto: Jessica Hänse

Corona-Update für Mittwoch: Die Lage in Würzburg

Täglich ändert sich die Corona-Lage in Stadt und Landkreis Würzburg – da ist es nicht immer einfach, den Überblick zu behalten. Alle Infos rund um aktuelle Zahlen und Regelungen um SARS-CoV-2 in der Region hier in einer Zusammenfassung. Der Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

Mittwoch, 2. Dezember 2020

Aktuelle Fallzahlen (Stand 2. Dezember 2020, 7:30 Uhr)

Insgesamt gibt es in Stadt und Landkreis Würzburg:

  • 23 neue Infektionen (seit Meldung vom 30.11.2020).
  • 325 Personen in Stadt und Landkreis, die derzeit Corona-positiv sind (148 in der Stadt Würzburg, 177 im Landkreis)
  • 3.103 Patienten, die als gesund entlassen wurden.
  • 1.946 Personen in häuslicher Quarantäne oder Isolation unter Beobachtung des Gesundheitsamtes
  • 83 Personen, die im Zusammenhang mit einer Coronainfektion verstorben sind (54 in der Stadt und 29 im Landkreis Würzburg)

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beträgt für die Stadt Würzburg 68,00 und für den Landkreis 56,68.

Weiterer Todesfall zu beklagen

Eine 87-jährige Seniorin, die privat im Stadtgebiet wohnhaft war, ist in einer Würzburger Klinik verstorben. Die mehrfach vorerkrankte Seniorin war positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Dienstag, 1. Dezember 2020

Aktuelle Fallzahlen (Stand 1. Dezember 2020, 7:30 Uhr)

Insgesamt gibt es in Stadt und Landkreis Würzburg:

  • 7 neue Infektionen (seit Meldung vom 30.11.2020).
  • 348 Personen in Stadt und Landkreis, die derzeit Corona-positiv sind (158 in der Stadt Würzburg, 190 im Landkreis)
  • 3.058 Patienten, die als gesund entlassen wurden.
  • 1.994 Personen in häuslicher Quarantäne oder Isolation unter Beobachtung des Gesundheitsamtes
  • 82 Personen, die im Zusammenhang mit einer Coronainfektion verstorben sind (53 in der Stadt und 29 im Landkreis Würzburg)

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beträgt für die Stadt Würzburg 81,29 und für den Landkreis 66,54.

Montag, 30. November 2020

Aktuelle Fallzahlen (Stand 30. November 2020, 7:30 Uhr)

Insgesamt gibt es in Stadt und Landkreis Würzburg:

  • 15 neue Infektionen (seit Meldung vom 29.11.2020).
  • 403 Personen in Stadt und Landkreis, die derzeit Corona-positiv sind (180 in der Stadt Würzburg, 223 im Landkreis)
  • 2.998 Patienten, die als gesund entlassen wurden.
  • 2.059 Personen in häuslicher Quarantäne oder Isolation unter Beobachtung des Gesundheitsamtes
  • 82 Personen, die im Zusammenhang mit einer Coronainfektion verstorben sind (53 in der Stadt und 29 im Landkreis Würzburg)

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beträgt für die Stadt Würzburg 83,64 und für den Landkreis 67,16.

Weiterer Todesfall zu beklagen

Eine 84-jährige Bewohnerin des Seniorenheimes Haus Fuchsenmühle Ochsenfurt ist in der Einrichtung verstorben. Die mehrfach vorerkrankte Seniorin war positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sie ist der 19. Todesfall im Haus Fuchsenmühle, der zuvor Corona-positiv getestet war.

Mit diesem Todesfall erhöht sich der Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronainfektion auf 82 (53 in der Stadt, 29 im Landkreis Würzburg).

Sonntag, 29. November 2020

Aktuelle Fallzahlen (Stand 29. November 2020, 7:30 Uhr)

Insgesamt gibt es in Stadt und Landkreis Würzburg:

  • 25 neue Infektionen (seit Meldung vom 28.11.2020).
  • 395 Personen in Stadt und Landkreis, die derzeit Corona-positiv sind (174 in der Stadt Würzburg, 221 im Landkreis)
  • 2.992 Patienten, die als gesund entlassen wurden.
  • 2.038 Personen in häuslicher Quarantäne oder Isolation unter Beobachtung des Gesundheitsamtes
  • 81 Personen, die im Zusammenhang mit einer Coronainfektion verstorben sind (28 im Landkreis, 53 in der Stadt Würzburg)

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beträgt für die Stadt Würzburg 81,29 und für den Landkreis 64,69.

Weiterer Todesfall zu beklagen

Ein 76-jähriger Bewohner des Seniorenheimes Haus Fuchsenmühle Ochsenfurt ist in der Einrichtung verstorben. Der mehrfach vorerkrankte Senior war positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er ist der 18 Todesfall im Haus Fuchsenmühle, der zuvor Corona-positiv getestet war.

Mit diesem Todesfall erhöht sich der Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronainfektion auf 81 (53 in der Stadt, 28 im Landkreis Würzburg).

Coronavirus. Symbolfoto: Katharina Kraus

Coronavirus. Symbolfoto: Katharina Kraus

Wichtige Updates

9. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ab 1. Dezember 2020

Am 1. Dezember 2020 trat die 9. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (9. BayIfSMV) in Kraft.

Die vollständigen Inhalte hier

Maskenpflicht in Würzburger Innenstadtbereich bis 20. Dezember verlängert

Die Stadt Würzburg verlängert ihre Allgemeinverfügung zur Festlegung stark frequentierter Plätze bis zum 20. Dezember. Die Allgemeinverfügung regelt ein nächtliches Alkoholverbot und Maskenpflicht an bestimmten Plätzen und Straßen.

Indoor-Sport ab 13.11. in Bayern weitgehend verboten

Laut einer neuen Verordnung müssen ab sofort in Bayern alle Indoor-Sportstätten geschlossen bleiben, ausgenommen sind Schul- und Profisport, das berichtet die Süddeutsche Zeitung. Der Hintergrund zur neuen Regelung ist das gestrige Urteil des Verwaltungsgerichtshofs, das besagt, Fitnessstudios dürften nicht komplett geschlossen werden. Die Bayerische Staatsregierung würde so eine Entscheidung vorziehen, die ohnehin am Montag gefallen wäre, so die SZ. Somit dürfen ab heute, 13.11., alle Indoor-Sportstätten nicht mehr genutzt werden, Sport alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand sind weiterhin unter freiem Himmel gestattet.

Verlängerung Allgemeinverfügung

Die Stadt Würzburg verlängert ihre Allgemeinverfügung zur Festlegung stark frequentierter Plätze über den 8. November hinaus bis einschließlich 30. November 2020. Die Allgemeinverfügung regelt ein nächtliches Alkoholverbot und Maskenpflicht an bestimmten Plätzen und Straßen.

Ausweitung Maskenpflicht

Ab Freitag, 30. Oktober, um 0 Uhr tritt im Stadtgebiet Würzburg eine neue Allgemeinverfügung in Kraft, mit dieser werden die Bereiche in der Innenstadt ausgeweitet, in denen die Maske verpflichtend zu tragen ist, das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit.

Die Maskenpflicht gilt nun auch für die Eichhornstraße (Bereich zwischen Schönbornstraße und Spiegelstraße), die Schustergasse und den Schmalzmarkt (Bereich zwischen Schustergasse und Blasiusgasse). Auf der Alten Mainbrücke und dem Bahnhofsvorplatz gilt die Maskenpflicht weiterhin.

Aktuelle Regelungen

„Lockdown light“

Ab dem 2. November gelten die bayernweiten Regelungen zum „Lockdown Light“

Alle Infos hier

Allgemeinverfügung der Stadt Würzburg

Die Allgemeinverfügung regelt ein nächtliches Alkoholverbot und Maskenpflicht an bestimmten Plätzen und Straßen.

Zur vollen Allgemeinverfügung

Corona-Ampel

Seit 27. Oktober, 0 Uhr, gelten für die Stadt Würzburg die Regelungen der Stufe „DUNKELROT“ der Bayerischen Corona-Ampel. Im Landkreis Würzburg gilt die Stufe „ROT“.  (Stand 30. Oktober, 7.30)

Regelungen zu Stufe Dunkelrot

Regelungen zu Stufe Rot

Testzentrum auf der Würzburger Talavera

Das Corona-Testzentrum von Stadt und Landkreis Würzburg ist von montags bis freitags von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Hier können sich nach der Bayerischen Teststrategie insbesondere Reiserückkehrer sowie auch jeder Bewohner Bayerns anlasslos testen lassen. Eine vorherige Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich, telefonisch unter 0931 800828, bzw. online unter www.testzentrum-wuerzburg.de.

Jeweils von 17 bis 19 Uhr steht medizinisch geschultes Personal für Abstriche bei Kindern unter sieben Jahre bereit.

Mitzubringen sind Personalausweis, Reisepass oder ein anderes Ausweisdokument mit Foto und soweit vorhanden, die Krankenversicherungskarte.

Das Corona Testzentrum auf der Talavera Würzburg. Foto: Jessica Hänse

Das Corona Testzentrum auf der Talavera Würzburg. Foto: Jessica Hänse

Testzentrum Universitätsklinik Würzburg

Das Corona-Testzentrum auf dem Gelände des Universitätsklinikums Würzburg Gebäude D20 ist von montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr geöffnet.

Am Testzentrum der Uniklinik werden primär Kontaktpersonen und infizierte Personen nach Zuweisung durch das Gesundheitsamt getestet. Kinder ab sechs Monaten können am Testzentrum der Unikliniken nach Vereinbarung getestet werden, da für den Abstrich eigens medizinisch geschultes Personal bereitsteht. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Universitäts-Kinderklinik können Kinder unter sechs Monaten nach Anmeldung im Zeitfenster von 13:30 bis 14:15 Uhr getestet werden.

Eine vorherige Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich unter 0931 8000828, bzw. online unter www.testzentrum-wuerzburg.de.

Mitzubringen sind die Mail zur Terminbestätigung, Reisepass oder ein anderes Ausweisdokument mit Foto und soweit vorhanden, die Krankenversicherungskarte.

Ergebnismitteilung – Labor: Telefon und E-Mail

Ergebnismitteilung – Labor unter neuer Telefonnummer erreichbar

Bei Fragen zu Testergebnissen von Abstrichen, die am Testzentrum auf der Würzburger Talavera genommen wurden, können sich Bürger ab sofort unter neuen Telefonnummer Tel: 089 54789114 an das beauftragte Labor Eurofins wenden, alternativ per E-Mail: covid_support@lifecodexx.com.

Weitere Informationsquellen und Hotlines

Erreichbarkeit des Bürgertelefons

Das Bürgertelefon (Telefon: 0931 8003-5100) von Stadt und Landkreis Würzburg ist wie folgt besetzt:

  • Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr
  • Freitag von 8 bis 14 Uhr

Die Liste der häufig gestellten Fragen ist – wie auch weitere Informationen zum Coronavirus – auf www.landkreis-wuerzburg.de/Coronavirus einzusehen.

Bitte nutzen Sie auch die umfangreichen Informationen auf den verschiedenen Internetseiten. Hier gibt es Antworten für alle Lebenslagen, auch sämtliche Allgemeinverfügungen sind hier nachzulesen.

Weitere Informationen zum Coronavirus: www.rki.de; www.stmgp.de

Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung, Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr sowie Samstag von 10 bis 15 Uhr, erreichbar unter 089 122220 zu allen Fragen rund um das Corona-Geschehen.

Die Coronavirus-Hotline des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ist unter 09131 6808-5101 zu erreichen. Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Bundesvereinigung ist unter 116 117 erreichbar.

- ANZEIGE -