Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig
Streifenwagen der Polizei. Foto: Pascal Höfig

Versuchte Tötungsdelikte in Seniorenheim: Tatverdächtige in U-Haft

Nach intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei Würzburg kam es am Sonntagabend zur Festnahme einer 48-jährigen Frau aus dem Landkreis Schweinfurt, der zwei versuchte Tötungsdelikte vorgeworfen werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde die Beschuldigte dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Würzburg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen zweifachen versuchten Mordes.

Medikament verabreicht

Am 08.11.2020 wurden zwei 80 und 85 Jahre alte Bewohnerinnen eines Seniorenheims im Landkreis Kitzingen mit sich schlagartig verschlechtertem Gesundheitszustand in kurzer zeitlicher Folge in ein Krankenhaus in der Region eingeliefert. Insbesondere wegen deren jeweils lebensbedrohlichen Zustandes, der auffälligen und gleichgelagerten Krankheitsbilder in Verbindung mit der kurzen zeitlichen Abfolge der Einlieferung der beiden Geschädigten erlangte die Kriminalpolizei Würzburg hiervon Kenntnis und nahm unverzüglich die Ermittlungen auf. Unter Einbindung von Sachverständigen erhärtete sich in der weiteren Folge der Verdacht, dass den beiden Frauen ohne medizinische Indikation ein Medikament verabreicht worden war, weshalb die Ermittlungen frühzeitig auch in Richtung von versuchten Tötungsdelikten geführt wurden.

48-Jährige in U-Haft

Die intensive Aufklärungsarbeit in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg und unter Einbindung der für die Heimaufsicht verantwortlichen Behörden führte zu umfangreichen Maßnahmen im Pflegeheim und beim betroffenen Personal. Letztlich stellte sich am Sonntagabend eine 48-jährige Angestellte des Pflegeheims bei der Polizeiinspektion Gerolzhofen. Die im Landkreis Schweinfurt wohnende Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und zeigte sich im Hinblick auf die Medikamentengabe geständig. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde sie am Montag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Würzburg vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl wegen Verdacht des zweifachen versuchten Mordes gegen die 48-jährige Frau erließ.

Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt weiterhin in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg zu den Hintergründen der Tat und dem Motiv der Beschuldigten, die inzwischen einer Justizvollzugsanstalt überstellt wurde.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken.

- ANZEIGE -