Die WVV kennt sich im Gebiet E-Mobilität bestens aus! Foto: Laura Schraudner
Welchen Unterschied macht der Energieanbieter für die eigene Ökobilanz? Foto: Laura Schraudner

Eigene Nachhaltigkeit: Welche Rolle spielt die Wahl des Energieanbieters?

Es gibt viele kleine und große Möglichkeiten, den eigenen CO2-Fußabdruck zu reduzieren und so einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Eine davon wäre zum Beispiel, Kunde bei einem Stromanbieter zu sein, welcher auf erneuerbare Energiequellen setzt. Da man sich als Kunde über längeren Zeitraum hinweg an einen Energieanbieter bindet, sollte die Wahl gut bedacht sein. In Deutschland gibt es zahlreiche Energieanbieter, wodurch die Wahl nicht unbedingt vereinfacht wird. Doch manchmal reicht es schon, sich auf regionaler Ebene umzuschauen, um einen passenden Anbieter zu finden. So auch in Würzburg! Beispielsweise bietet die WVV nicht nur Mobilität via ÖPNV, sondern auch Energie an.

Strom und Gas bei der WVV

All diejenigen, die auf erneuerbare Energie im Haushalt setzen, sollten die WVV genauer unter die Lupe nehmen. Neben mehreren Tarifen für Gas und Strom bietet die Stadtwerke Würzburg AG nämlich auch “Mein Frankengas Klima” und “Mein Frankenstrom Öko” an. Diese Tarife verwenden erneuerbare Ressourcen und schonen somit unsere Umwelt. So bringt man die eigene Ökobilanz einen ordentlichen Schritt in die richtige Richtung.

Betrachtet man alle Stromtarife und -verträge stammen bereits über 69 Prozent des WVV-Stroms aus erneuerbaren Energien. Dieser hohe Anteil an Ökostrom wird durch Bezug von sorgfältig ausgewählten Partnern sowie durch die zunehmende bundesweite Einspeisung aus Erneuerbare-Energien-Anlagen gesichert. Zum Vergleich: Der bundesdeutsche Durchschnitt liegt gerade mal bei 44,3 Prozent. Ein weiteres Detail, das bei der Wahl des Energieanbieters beachtet werden kann. Natürlich werden die Ökostromtarife der WVV mit 100 Prozent Ökostrom beliefert.

Fragen zu Photovoltaik?

Vielleicht ist dem ein oder anderen schon bekannt, dass sich die sonnige Lage Würzburgs sehr für die Benutzung von Photovoltaikanlagen eignet. Sollte man mit dem Gedanken spielen, auf eigene Solarenergie umzusteigen, ist es natürlich von Vorteil, einen geeigneten Ansprechpartner zu haben. Noch besser ist es, wenn der eigene Energieanbieter der Ansprechpartner ist. So spart man sich einiges an Absprachen und Wegen. Bei der WVV wäre genau das der Fall! Unabhängig davon ist es ratsam, erstmal zu prüfen, ob und wie man durch eine Photovoltaikanlage den Eigenbedarf decken und sogar darüber hinaus profitieren könnte. Auf der Website der WVV geht das ganz schnell mit dem PV-Check.

Solarstrom via Grundschuldach. Foto: TOM BAUER – AD PHOTOGRAPHY

Solarstrom via Grundschuldach dank der WVV Bürgerbeteiligung. Foto: TOM BAUER – AD PHOTOGRAPHY

Die WVV ist für Solarenergie genau die richtige Anlaufstelle. Abgesehen von kompetenter Beratung profitieren EnergiekundInnen von tollen Prämien. So erhält man beim Kauf einer Photovoltaikanlage mit Speicher einen Zuschuss von 500 Euro! Selbst wenn das eigene Dach schon bestückt ist, können die KundInnen mit dem Empfehlungsprogramm der WVV Neukunden für eine Photovoltaikanlage anwerben und erhalten ganze 200 Euro als Klimaschutzprämie zur Verrechnung mit dem eigenen Strom- oder Gasvertrag. Genauso erhält auch der / die Geworbene einen Zuschuss beim Kauf der Anlage! Nach diesem Prinzip trägt man zum Klimaschutz bei und kann dabei zusätzlich sparen. Ganz nach dem Motto der WVV: “Heute profitieren und an Morgen denken”.

Nachhaltigkeit über eigene vier Wände hinaus

Gehört man nun zu denjenigen, die sich denken: “Ich würde gerne die Energiewende unterstützen und auf Solarenergie umsteigen, doch leider passt es bei mir nicht mit der Solaranlage”, gibt es gute Neuigkeiten! Mit der Bürgerbeteiligung haben die EnergiekundInnen der WVV die Option, den Bau von Photovoltaikanlangen beispielsweise auf den Dächern von Firmen finanziell zu unterstützen. Durch die bisher umgesetzten Projekte der Bürgerbeteiligung wurden schon knapp 500 Tonnen CO2 eingespart! Außerdem profitieren die beteiligten BürgerInnen von 2,0 Prozent Zinsen auf das Investment*.

Auch eine Möglichkeit: E-Mobilität

Nutzt man bereits Ökostrom daheim, kann man den auch gleich für das E-Fahrzeug verwenden. Dabei ist erstmal egal, ob man mit einem Elektro-Familienauto oder mit einem kleinen, schlanken Elektroscooter unterwegs ist – wer Ökostrom tankt, trägt zum Klimaschutz bei! Genau wie beim Thema Solarenergie wäre es doch entspannt, in Sachen E-Mobilität einfach auch den Energieanbieter zurate ziehen zu können! Die WVV bietet nicht nur qualifizierte Beratung samt Events zum Testen verschiedener Modelle. Sie baut auch kontinuierlich das Ladenetz in der Region aus. Hier tankt man TÜV-zertifizierten Ökostrom. Denn das ist entscheidend für die Bilanz von E-Fahrzeugen!

Starke Rabatte auf E-Scooter & E-Roller

Außerdem kann man als WVV-Energiekunde auch im Bereich E-Mobilität Mehrwerte beanspruchen. Neben Entscheidungshilfen für das passende E-Fahrzeug werden verlockende Rabatte angeboten. Zurzeit bekommt man beim Kauf eines E-Rollers 400 Euro und bei dem Kauf eines E-Scooters ganze 20 Prozent Rabatt! Darüber hinaus kombiniert die WVV die Bereiche E-Mobilität und ÖPNV: In Würzburg testet sie momentan Elektrobusse!

Onlineangebote für Energiekunden

Bei der Wahl des Stromanbieters sollte man auch darauf achten, wie gut man zugehörige MitarbeiterInnen erreicht. Ewig in Warteschleifen festhängen, möchte schließlich niemand. Das hat auf den ersten Blick weniger mit Klimaschutz zu tun, aber: Die WVV bietet den WVV Onlineservice sowie telefonische und persönliche Erreichbarkeit. Über den Onlineservice kann man von Papier- auf digitale Rechnungen umsteigen. So spart man Papier sowie Briefwege und schließt den Kreis zum Umweltschutz.

Immer auf dem Laufenden: WVV Newsletter

Mit der Meine WVV-App hat man außerdem einen weiteren praktischen Helfer immer dabei. Die App vereint unter anderem den Müllkalender mit Erinnerungsfunktion, das WVV Magazin mit News aus der Region sowie den Fahrplan für Bus und Straba. Die WVV fasst hier die Aufgaben klassischer Stadtwerke mit Vorteilen für EnergiekundInnen und hilfreichen Tools für den Alltag aller WürzburgerInnen zusammen.

Durch den Onlineservice der WVV. Foto: Verena Hadraschek

Der Onlineservice der WVV. Foto: Verena Hadraschek

Fazit: Was jetzt nochmal?

Mit einem rundum-sorglos-Energieanbieter wie der WVV vereint man also:

  • eigene große Schritte in der Energiewende
  • Förderung nachhaltiger Ressourcen
  • Services zu verschiedenen energienahen Themen wie Solar & E-Mobilität
  • ExpertInnen & AnsprechpartnerInnen rund um Energie
  • Transparenz, Erreichbarkeit & individuelle Beratung
  • Vorteile wie Vergünstigungen & Events
  • regionale Stärkung & Verbindung

Über die WVV

Die WVV bietet als nachhaltiger Energieversorger eine Vielzahl an Energieprodukten und Services im Bereich energienaher Dienstleistungen an. Mit Projekten wie der Bürgerbeteiligung an Photovoltaikanlagen, E-Mobilität, Ökostromtarifen und Lösungen für die eigene Solaranlage setzt sich die WVV für die Energiewende in der Region ein und hilft den Menschen, nachhaltiger zu leben.

*Hinweis nach §12 VermAnlG: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
- ANZEIGE -