Die Sparte Nutzfahrzeugtechnik in ZF Schweinfurt gibt es bereits seit 60 Jahren. Foto: ZF
Die Sparte Nutzfahrzeugtechnik in ZF Schweinfurt gibt es bereits seit 60 Jahren. Foto: ZF

Bus, Lkw, Transporter: Schweinfurt prägt die Zukunft der Nutzfahrzeuge

Schon seit über 60 Jahren beschäftigt sich die ZF Friedrichshafen AG mit dem Bereich Nutzfahrzeugtechnik. Das Unternehmen befindet sich auch in Schweinfurt und versorgt von dort aus Kunden, die aus aller Welt kommen. Ganz gleich, ob für Busse, Lastkraftwagen, Kleintransporter oder Sondermaschinen. Wo früher vor allem Fahrradnaben entstanden, produziert man nun Teile für riesige Maschinen.

Nutzfahrzeugtechnik: Stets innovativ mit ZF

Von Anfang an ist sich ZF bei der Produktion von Nutzfahrzeug-Bauteilen sicher gewesen und wusste, wie man sich auf dem Weltmarkt bewährt. Die Fortschritte und Erfahrungen aus der Vergangenheit prägen noch heutzutage die Branche. Doch das ist nicht alles, denn ZF entwickelt fortlaufend neue Innovationen. Beispielsweise das erste Lkw-Automatikgetriebe, immer feinere und ausgeklügeltere Fahrwerk- und Antriebslösungen bei immer drehmomentstärker werdenden Motoren. Ganz aktuell werden Hybridantriebslösungen entwickelt und neue Mobilitätskonzepte, welche auf Nachhaltigkeit ausgelegt sind, erarbeitet – etwa in Form eines Elektrobusses in Schweinfurt, der durch eine ZF-Elektroachse mit zwei radnabennahen Motoren mit 250 Kilowatt Leistung angetrieben wird. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werden stets miteinander verknüpft.

ZF: Zuverlässigster Nutzfahrzeug-Partner

In der Abteilung Nutzfahrzeugtechnik sind insgesamt 1.800 MitarbeiterInnen in den Ländern Deutschland, China und Brasilien beschäftigt. Davon sitzen 750 Leute in Schweinfurt. Die große Vielfalt mit über 4.000 unterschiedlichen Produkten macht ZF zum Branchenprimus. Zu den Produkten zählen beispielsweise automatisierte und manuelle Getriebe, Lastschaltgetriebe, komplette Achssysteme und vieles mehr. Außerdem stammen weltweit ganze 20 Prozent aller verbauten Nfz-Kupplungen von ZF! Jedes fünfte Nutzfahrzeug fährt also mindestens mit der Kupplung von ZF.

ZF lässt Fahrzeuge sehen, denken und handeln. Foto: ZF

ZF lässt Fahrzeuge sehen, denken und handeln. Foto: ZF

Das Thema Nutzfahrzeuge steht zwar nicht im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung, ist jedoch essenziell für die Zukunft von Mobilität und Logistik. Vor allem in Forschung und Entwicklung wird bei ZF in Schweinfurt viel Zeit investiert, um das Bestmögliche an Produkten anbieten zu können. Damit die Abteilung in dem umkämpften Absatzgebiet weiterhin Marktführer bleibt, setzt sie stark auf einen guten Service, konsequent wachsende Qualität und 1a Technologie. Denn nur so kann man sich von der teils günstigeren Konkurrenz weiterhin abheben.

“Wir sind vielleicht nicht der günstigste, dafür aber der zuverlässigste Partner auf dem Nutzfahrzeugmarkt.”
Georg Memmel, Leiter Produktgruppe Schwerdämpfer ZF Friedrichshafen AG

Zukunft der Nfz mitgestalten

Interessierte haben die Chance, nun selbst Teil des Branchen-Riesen zu werden! Bei ZF in Schweinfurt hat man zum Beispiel die Möglichkeit, eine Ausbildung oder ein duales Studium anzutreten. Es gibt die Auswahl zwischen insgesamt sieben technischen und vier kaufmännischen Berufen. Einen ersten Einblick bietet die Aufzeichnung vom virtuellen Infotag.

Über ZF

Das Unternehmen ZF gehört zu den größten Automobilzulieferern der Welt. ZF bietet Systeme für die Mobilität von Pkw, Nutzfahrzeugen und Industrietechnik. Es ist mit über 160.000 MitarbeiterInnen in 41 Ländern vertreten. Vor allem setzt sich ZF für Nachhaltigkeit und Innovation ein und beschäftigt sich deshalb auch vermehrt mit E-Mobilität. Dies spiegelt sich in Schweinfurt in der Sparte Nutzfahrzeugtechnik wider. Konkret lassen sich hier die Mobilitätskonzepte für Elektrobusse nennen. ZF bietet schon heute Technologien von morgen, ganz egal ob bei Fahrrädern oder bei Lkw.

Digitalen Infotag von ZF in Schweinfurt verpasst? Kein Problem! Alle Infos rund um die Ausbildung und das duale Studium bei ZF gibt’s jederzeit und überall virtuell abrufbar auf YouTube. ZF sucht am Standort Schweinfurt motivierten Nachwuchs, der Zukunft mitgestalten möchte.

- ANZEIGE -