Das Corona Testzentrum auf der Talavera Würzburg. Foto: Jessica Hänse
Das Corona Testzentrum auf der Talavera Würzburg. Foto: Jessica Hänse

Corona-Testzentrum auf Würzburger Talavera wird winterfest gemacht

Seit Inbetriebnahme des gemeinsamen Testzentrums von Stadt und Landkreis Würzburg auf der Talavera am 25.08.2020 wurden zum Stand 6. Oktober 2020 18.314 Testwillige abgestrichen.

Unterstützung durch Ärzte vom KWM

Seit letzter Woche unterstützen nun auch Ärzte des Klinikums Würzburg Mitte (KWM) täglich von 17 Uhr bis 19 Uhr beim Abstreichen von Kindern unter 7 Jahren. Professor Dr. August Stich hat am Montag, 5. Oktober 2020, gleich die erste Schicht übernommen, um seine ärztlichen Kollegen einweisen zu können: „Selbstverständlich versucht das KWM, dem Gesundheitsamt jede nur mögliche Hilfe zukommen zu lassen“.

Landrat Thomas Eberth bedankte sich persönlich bei Professor Stich für die großartige Unterstützung: „Behörden, Kliniken, Hilfsdienste und Ärzte in Stadt und Landkreis Würzburg arbeiten seit über einem halben Jahr im Krisenmodus. Die sehr gute Zusammenarbeit und die gegenseitige Unterstützung ist nicht nur vorbildlich, sie hilft auch und rettet Leben.“

Testkapazitäten für Kontaktpersonen Kategorie 1

Für Kontaktpersonen der Kategorie 1 vereinbart das Gesundheitsamt Testtermine an der Würzburger Universitätsklinik sowie am Testzentrum auf der Talavera. Alleine am Testzentrum sind täglich 240 Testmöglichkeiten für Schulklassen und Kitagruppen reserviert.

Weniger Tests ohne konkreten Anlass

Das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Würzburg beobachtet dabei einen Rückgang der Zahl der freiwilligen Testwilligen, die sich ohne Anlass testen lassen wollen. Am vergangenen Dienstag (6. Oktober) haben sich beispielsweise knapp 300 Personen am Testzentrum auf der Talavera testen lassen.

Testzentrum wird winterfest gemacht

Anfang Oktober wurde das bisherige Testzentrum auf der Talavera unter Federführung des Amtes für Zivil- und Brandschutz Würzburg einige hundert Meter verlegt, die bisher genutzte Fläche wurde befestigt. Nach Abschluss der Arbeiten soll das Testzentrum in einem Zelt und in Containern winterfest und wetterunabhängig untergebracht werden.

Den Betrieb vor Ort haben das Bayerische Rote Kreuz und die Johanniter zum  1. Oktober 2020 übernommen. Unterstützung erfahren die Hilfsdienste hierbei weiterhin von Soldaten der Bundeswehr.

Öffnungszeiten des Testzentrums

Das Corona-Testzentrum von Stadt und Landkreis Würzburg ist von montags bis freitags von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Eine vorherige Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich, telefonisch unter 0800 2019444, bzw. online. Jeweils von 17 bis 19 Uhr steht medizinisch geschultes Personal für Abstriche bei Kindern unter sieben Jahre bereit.

Mitzubringen sind Personalausweis, Reisepass oder ein anderes Ausweisdokument mit Foto und soweit vorhanden, die Krankenversicherungskarte.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Landratsamt Würzburg.

- ANZEIGE -